Airpower19
Mehrwert für Heer und die Region

Großer Andrang bei der Präsentation in Graz.
3Bilder
  • Großer Andrang bei der Präsentation in Graz.
  • Foto: steiermark.at/Streibl
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Für die Airpower 2019 wird mit 250 Fluggeräten und einer Wertschöpfung von 25 Millionen Euro gerechnet.

ZELTWEG/GRAZ. Mit einer kurzen Verzögerung hat der Startschuss für die Airpower 2019 begonnen. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer ist aufgrund einer Regierungssitzung mit Verspätung am Flughafen Graz eingetroffen. Ausnahmsweise wurde das Konzept der nächsten Flugshow dort präsentiert - nicht wie sonst am Fliegerhorst in Zeltweg.

Größte Flugshow

Auf Letzterem wird aber selbstverständlich auch die achte Ausgabe der "größten Flugshow Europas" über die Bühne gehen. Rund 250 Luftfahrzeuge werden dort am 6. und 7. September 2019 erwartet. "Wir haben bei Staffeln in 29 verschiedenen Ländern angefragt, die ersten Rückmeldungen erwarten wir im März", sagt Verteidigungsminister Mario Kunasek.

Größte Übung

Gleichzeitig werden 50 österreichische Maschinen ihr Können zeigen. Das Bundesheer zeigt ein "breites Spektrum" von Katastropheneinsätzen bis hin zur Luftraumüberwachung. Am Boden werden das Militärluftfahrzeugmuseum sowie das Bundesheer als Arbeitgeber im Mittelpunkt stehen. Für das Bundesheer wird es "die größte Übung des Jahres" mit rund 4.000 beteiligten Soldaten.

Beste Werbung

Beim Land freut man sich über einen "unschätzbaren Werbewert", wie Schützenhöfer betonte. "Der Tourismus in der Region geht jedesmal durch die Decke", fügte LH-Vize Michael Schickhofer hinzu. Im Murtal rechnet man mit einer Wertschöpfung von rund 25 Millionen Euro. Schützenhöfer: "Jeder Förder-Euro kommt achtfach zurück." Die Airpower kostet 3,6 Millionen Euro, gerecht verteilt auf die drei Partner Bundesheer, Land Steiermark und Red Bull.

Mehr dazu:
Airpower 2019: Höchste Sicherheits-Standards garantiert
Nächste Airpower findet 2019 statt
Airpower 2019: Vorbereitungen laufen
Airpower: Neuer Rhythmus, kein Eintritt
Airpower bestätigt, Touristiker jubeln

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen