Murau und Murtal
Neue Wahrzeichen für die Region

Historische Stadtmauer in Oberwölz.
3Bilder
  • Historische Stadtmauer in Oberwölz.
  • Foto: Pashkovskaya
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Revitalisierungsfonds und Land Steiermark kürten neue Wahrzeichen.

Die Steiermark freut sich über zwölf neue Wahrzeichen, zwei davon in der Region Murtal. Diese wurden am Montag an Musterbeispiele revitalisierter Bauobjekte verliehen. „Vergangenheit trifft Zukunft“, lautete das Motto in der Alten Universität Graz. Im Jahr des Kulturerbes will die Steiermark kräftige Zeichen zur Revitalisierung historisch bedeutender Denkmäler setzen.

Identität

Ausgezeichnet wurden verschiedene Gebäude von Stadthäusern über Wirtschaftsbetriebe bis hin zu Filialkirchen. „Baukultur stiftet Identität und prägt unseren Alltag in allen Lebensbereichen. Daher ist es umso wichtiger, alten Gemäuern wieder neues Leben einzuhauchen“, sagt der zuständige Landesrat Johann Seitinger.

Historie

Im Bezirk Murtal als Wahrzeichen ausgezeichnet wurde das Hammerherrenhaus zum Müllerhammer in Obdach von Klaudia und Claudio Pizzari. Das Hofensemble dient mittlerweile als Restaurierwerkstätte und Atelier.Im Bezirk Murau wurde die historische Stadtmauer mit Toren und Wehrtürmen in Oberwölz bedacht. Diese wurde zwischen 1298 und 1315 erbaut und Teile davon sind noch heute gut erhalten. „Die Stadtmauer prägt bis heute ganz wesentlich das Erscheinungsbild der Stadt Oberwölz“, urteilten die Experten vom Revitalisierungsfonds Steiermark. Den Preis dafür holte sich Bürgermeister Hannes Schmidhofer ab.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen