Spielberg
Premiere für die Kinderstadt

Präsentation der Kinderstadt am Red Bull Ring.
  • Präsentation der Kinderstadt am Red Bull Ring.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Hunderte Teilnehmer werden im April bei der Kinderstadt am Red Bull Ring erwartet.

SPIELBERG. Eine besonders für Kinder erfreuliche Kooperation haben die Stadtgemeinde Spielberg, das Projekt Spielberg, die Leaderregion Murtal und "Kraft das Murtal" ins Leben gerufen. Erstmals gibt es heuer von 15. bis 19. April eine Kinderstadt im Murtal - und zwar am Red Bull Ring.

Stationen

Auf die jungen Teilnehmer warten dort mehrere Stationen, in denen sie ihre eigene fiktive Stadt aufbauen und selbst verwalten. Die Kinder sind etwa im Meldeamt dafür zuständig, die Teilnehmer und Besucher zu registrieren, Spielpässe und Startgeld zu verteilen. Jeder kleine Bürger bekommt dann einen Job, die Beratung erfolgt beim Arbeitsmarktservice. Bei der Bank werden Löhne ausgezahlt und in der Bibliothek Bücher ausgeborgt. Die Kinder sind zudem bei einer Zeitung, im Museum, bei der Feuerwehr oder am Red Bull Ring tätig.

Bürgermeister

An jedem Tag wird zudem ein Bürgermeister gewählt, der den Stadtsenat einberuft und dabei mit den Bürgern diskutiert. Ziel des Projektes ist es, Kinder zu eigenständigem, selbstverantwortlichem Tun anzuregen sowie Partizipation und Demokratie zu lehren. Sowohl der Name als auch die Währung der Kinderstadt wird im Vorfeld in einem Kinderparlament festgelegt. Betreut werden die Teilnehmer in der Kinderstadt von den Kinderfreunden. Eltern können sie aber trotzdem begleiten.

Entlastung

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 65.000 Euro, zu 80 Prozent gefördert aus Leader-Mitteln von Bund, Land und EU. Den Rest finanzieren die Gemeinde und "Kraft das Murtal". "Die Kinder können nur einige Stunden, einen ganzen Tag oder an allen fünf Tagen vorbeikommen", erklärt Barbara Binder von den Kinderfreunden. Damit will man gleichzeitig die Eltern in den Osterferien entlasten.

Teilnehmer

Die Kinderstadt wird bereits seit Jahren erfolgreich in Graz und Kapfenberg durchgeführt, heuer kommt sie erstmals auch in die Region. Bei den letzten Veranstaltungen waren stets Hunderte Teilnehmer dabei. Die Kinderstadt ist konzipiert für Teilnehmer zwischen 6 und 12 Jahren. Eine Anmeldung ist nur bei größeren Gruppen erforderlich. Das Angebot ist kostenlos, es gibt eine Verpflegung vor Ort. "Gleichzeitig lernen die Kinder auch die Region und ihre Betriebe kennen", freut sich Landtagsabgeordneter Wolfgang Moitzi. Wenn die Premiere erfolgreich über die Bühne geht, könnte Spielberg jedes Jahr zur Kinderstadt werden.

Info

Kinderstadt am Red Bull Ring in Spielberg von 15. bis 19. April 2019, jeweils von 8 bis 16 Uhr. Geeignet für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.
Der Eintritt ist für alle Teilnehmer frei. Für Gruppen ist eine Anmeldung erforderlich.
Infos gibt es hier

Die Spiele können beginnen.
3

Spielberg
Alle Infos rund um die Formel 1

Anreise, Programm, Sicherheitsmaßnahmen und vieles mehr zum "Großen Preis der Steiermark". SPIELBERG. Nach dem historischen Doppelpack im Vorjahr vor einer Geisterkulisse, kommt die Formel 1 auch heuer doppelt zum Red Bull Ring. Es werden zwei Rennen unter unterschiedlichen Vorzeichen: Beim "Großen Preis der Steiermark" von 25. bis 27. Juni sind bis zu 15.000 Fans erlaubt, eine Woche später beim "Großen Preis von Österreich" von 2. bis 4. Juli fallen dann alle Beschränkungen. Infos und Tickets...

Anzeige
6 Aktion Video 4

Gewinnspiel
Wohlfühlurlaub im Hartbergerland gewinnen

Tauch ein ins Hartbergerland Die Sehnsucht nach Urlaub ist in diesem Jahr so groß wie nie zuvor. Unser Inneres verlangt nach neuen Erfahrungen und inspirierenden Momenten des unbeschwerten Glücks. Im Hartbergerland, wo sanfte Hügellandschaften auf kulturelle Besonderheiten treffen, wo Tradition und Innovation Hand in Hand gehen und die steirische Gastfreundschaft lebt, können Sie die kleinen Momente des Glücks erfahren. Hier haben Sie die Zeit und den Raum, um aktiv den Funken der Neugierde...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen