Rettungsaktion für den Schilift

Eine engagierte Gruppe will den Schilift Pölstal retten. Foto: Verderber
  • Eine engagierte Gruppe will den Schilift Pölstal retten. Foto: Verderber
  • hochgeladen von Stefan Verderber

PÖLSTAL. Weniger Personal, mehr Auflagen und weniger Sponsoren. Die üblichen Gründe werden von den Betreibern angeführt, weshalb der Kinderschilift in Oberzeiring kurz vor dem Aus stand. "Es wird immer schwieriger, so einen kleinen Lift zu betreiben", sagt Obmann Herwig Piber vom Verkehrsverein, der den Schilift seit 40 Jahren geführt hat.

Initiative

Nur durch eine Privatinitiative konnte in den letzten Tagen die Weiterführung zumindest für eine Saison sichergestellt werden. Auch der Verein ist dabei behilflich, wird sich dann aber zurückziehen und künftig nur noch das Schaubergwerk betreuen. Für eine mittelfristige Fortführung des beliebten Kinderschiliftes gibt es nun einen Rettungsplan. "Wir brauchen Spenden und ehrenamtliche Helfer", skizziert Petra Weiß, die die Hilfsaktion angekurbelt hat.

Aktion

Am Ende soll ein neuer Verein entstehen und mithilfe von Spendern und Sponsoren eine zweite Schneekanone angeschafft werden, die für den Betrieb nötig ist. Einige Zusagen habe es bereits gegeben, berichtet Bäckermeister Heinrich Brandl. Er hat sich eine spezielle Aktion einfallen lassen. Er verkauft Krapfenboxen, ein Teil des Erlöses kommt dem Schilift zugute.

Spenden

Spenden können aber auch Privatpersonen: Ab 20 Euro ist man dabei - "je mehr, desto besser", heißt es. Dafür gibt es auch eine Tageskarte für den Schilift. Für 50 Euro erhält man schon eine Saisonkarte. Dieses Angebot gibt es heuer generell für Kinder unter 14 Jahren. Diese können bereits ab 5 Euro für eine Stunde Schifahren.

Lernen

"Der Hang ist ideal zum Lernen", sagt auch Jürgen Strohmeyer, der die Aktion ebenfalls unterstützt. Seine rührige Schihütte am Fuße des Schiliftes und der angrenzende Eislaufplatz haben während der Betriebszeiten immer geöffnet. Gemeinsam will die Gruppe heuer die Voraussetzungen schaffen, damit ein Betrieb auch in den kommenden Jahren möglich ist. Sie alle wissen aber gleichzeitig: "Ohne Schnee helfen uns auch die Spenden nicht."

Erste Hilfe ist eingetroffen

Info

Initiative "Retten wir den Kinderschilift Pölstal"
Spenden können Privatpersonen ab 20 Euro - dafür gibt es Liftkarten.
Gesucht werden außerdem Gewerbetreibende als Schiliftpartner und ehrenamtliche Helfer.
Spendenkonto, IBAN: AT42 6000 0005 1007 6320

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen