2020 im Murtal
S 36-Baustelle geht in die finale Phase

Die Unterflurtrasse in Unzmarkt wird im Oktober 2020 eröffnet.
  • Die Unterflurtrasse in Unzmarkt wird im Oktober 2020 eröffnet.
  • Foto: MZ
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Die neue Unterflurtrasse in Unzmarkt wird im Oktober eröffnet - dann folgt ein weiterer Abschnitt.

MURTAL. Die größte Baustelle der Region ist bald Geschichte. Sie wird nämlich 2020 fertig. Der Abschnitt der Murtal-Schnellstraße zwischen St. Georgen und Scheifling geht in die finale Phase und soll im Oktober eröffnet werden. „Der Termin wird auf jeden Fall halten, wir sind plangemäß unterwegs“, bestätigt Asfinag-Projektleiter Christian Eckhardt.

Herzstück

Herzstück der Arbeiten auf der S 36 ist die neue Unterflurtrasse in Unzmarkt. Wie üblich gibt es derzeit eine Weihnachtspause. Bereits im Jänner wird die Baustelle aber wieder aktiviert - es gibt noch einiges zu tun bis zur feierlichen Eröffnung. „Der Tunnel ist zwar zu 95 Prozent abgeschlossen. Aber wir müssen noch den kompletten Elektro- und Sicherheitsausbau erledigen“, skizziert Eckhardt. Das Innenleben des Tunnels wird also mit Lüftung, Beleuchtung, Technik und Sensoren ausgestattet.

Oberfläche

Diese Arbeiten sollen bis Mai finalisiert werden.Zudem wird in diesem Zeitraum auch die Bestandsstrecke zwischen St. Georgen ob Judenburg und Scheifling saniert, dazu gehören auch Brücken, Geländer, Markierungen, Gewässeranlagen und die gesamte Beschilderung. „In Richtung Scheifling muss außerdem noch ein Stützbauwerk errichtet werden“, sagt Eckhardt.
Bereits im Mai soll dann auch mit der Oberflächengestaltung der Unterflurtrasse in Unzmarkt begonnen werden. Diese wird teilweise nach den Wünschen der Gemeinde ausgeführt. Nach Fertigstellung soll den Bewohnern laut Asfinag mehr Lebensqualität und Verkehrssicherheit garantiert werden. „Und die Unzmarkter sind dann sicher auch froh, wenn sie uns los sind“, schmunzelt der Projektleiter.

Weiterer Abschnitt

Die unendliche Geschichte S 36 ist allerdings auch dann noch nicht beendet. Der nächste Abschnitt zwischen Judenburg und St. Georgen wird von der Asfinag bereits vorbereitet. Geplant ist ein bestandsnaher Ausbau mit drei Unterflurtrassen in St. Peter ob Judenburg. Im Frühjahr sollen die Unterlagen zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht werden. Wie lange es dann bis zum tatsächlichen Baubeginn dauert, hängt von mehreren Faktoren ab.

Verbesserungen

„Es kommt etwa darauf an, ob es Einsprüche gibt - das weiß man im Vorfeld ja nie“, erklärt Asfinag-Pressesprecher Walter Mocnik. „Wir gehen allerdings nicht davon aus. Es wurde im Vorfeld alles durchbesprochen und für die Orte gibt es ja deutliche Verbesserungen.“ Ob das auch alle Anrainer und Grundstücksbesitzer so sehen, ist eine andere Geschichte. Die Asfinag rechnet jedenfalls mit dem Baubeginn im Jahr 2023 für das Projekt, rund 368 Millionen Euro sollen investiert werden.

Viele Projekte für das neue Jahr
Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.