Unzmarkt-Frauenburg
S 36: Halbzeit auf der Großbaustelle

Rundgang mit Projektleiter Christian Eckhardt, Techniker Bernhard Streit und Bürgermeister Eberhard Wallner (v.l.).
6Bilder
  • Rundgang mit Projektleiter Christian Eckhardt, Techniker Bernhard Streit und Bürgermeister Eberhard Wallner (v.l.).
  • Foto: Verderber
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Rundgang zeigt Fortschritte bei der Unterflurtrasse, Beschwerden gibt es laut Asfinag und Gemeinde nur wenige.

UNZMARKT. Es ist Halbzeit auf der größten Baustelle der Region. Aber bei der Asfinag gönnt man sich keine Pause - ganz im Gegenteil. Projektleiter Christian Eckhardt, Techniker Bernhard Streit und Bürgermeister Eberhard Wallner berichteten über die Fortschritte bei der S 36-Unterflurtrasse in Unzmarkt.

Fortschritt

Die Bohrpfähle sind schon länger eingebracht, die Deckel fertig betoniert. "Wir sind jetzt gerade beim Aushub, ein Drittel ist bereits geschafft", sagt Eckhard. "Die Verkehrsöffnung wird wie geplant am 1. Oktober 2020 stattfinden", fügt Streit hinzu. Auch die Wildüberführung bei der Ortseinfahrt Ost ist bereits betonfertig. Teilweise werden schon die Begleitstraßen asphaltiert.

Verkehr

"Die Baustelle erstreckt sich auf einer Länge von 5,5 Kilometern, zu Spitzenzeiten waren rund 200 Arbeiter da. Das muss man erst einmal alles koordinieren", streut der Bürgermeister Rosen. Auch der Verkehrsfluss während der Arbeiten laufe größtenteils problemlos.

Beschwerden

Sowohl beim extra eingerichteten Baustellen-Ombudsmann als auch bei Asfinag und der Gemeinde würden sich die Beschwerden in Grenzen halten. "Die Leute am Land sind da ohnehin viel entspannter", sagt Christian Eckhardt. Die Oberflächenplanung sei bereits in Arbeit, die geforderte Verlängerung der Trasse bis zum Scheiflinger Ofen wird geprüft.

Ökologische Maßnahmen

Seitens der Asfinag werden auch ökologische Maßnahmen durchgeführt. "Das ist gesetzlich vorgeschrieben", erklärt Eckhardt. Im Zuge der Murverlegung wurden rund 750 Bäume gerodet, dafür wurden etwa 3.000 neue eingesetzt. Zudem wurden Naturschutzflächen, Fischeinstiege, Schutzzonen sowie Nist- und Brutkästen errichtet.

Das vollständige Interview gibt es in der aktuellen Ausgabe der Murtaler Zeitung

Info

S 36 - Murtal Schnellstraße: Der Abschnitt zwischen St. Georgen ob Judenburg und Scheifling ist 7,5 Kilometer lang. Die Gesamtkosten betragen laut Asfinag 160 Millionen Euro. Herzstück ist die 950 Meter lange Unterflurtrasse in Unzmarkt. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Mehr dazu:
S 36: Schnellstraße wird kürzer als gedacht
S 36: "Wir sind voll im Plan"
S 36: Minister auf der Baustelle
Murtal: So geht es auf der Schnellstraße weiter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen