Seckau erstrahlt in neuem Glanz

Seckau ist immer einen Besuch wert.
21Bilder
Wo: Basilika, 8732 Seckau auf Karte anzeigen

Bis Dezember 2017 war die Basilika für die Öffentlichkeit gesperrt. Nach einer umfassenden Renovierung zieht sie nun wieder Besucher in ihren Bann.

Dringend nötig

Die Renovierung war dringend nötig und sehr aufwendig. Feuchtigkeit und Schmutz hatten der Basilika arg zugesetzt. Via Facebook konnte man den Status der Arbeiten verfolgen. Am 1. Adventsonntag vergangenen Jahres wurde die Basilika von Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl mit einem feierlichen Pontifikalamt gesegnet.

800 Jahre

Von Dezember 2017 bis September 2018 begeht die Diözese ihr 800 jähriges Bestehen. Das Diözesanjubiläumsjahr mit dem Motto "Zukunft säen" startete offiziell mit einem Festgottesdienst in Seckau.

Mausoleum geöffnet

Ein spannender und historischer Akt war auch die Öffnung des Habsburger Mausoleums. Um das Fundament zu prüfen war diese Arbeit nötig. Man fand die Särge von neun Personen der Habsburger Familie darunter auch jenen von Erzherzog Karl II. von Innerösterreich. Seine sterblichen Überreste befinden sich nicht im aufgestellten Kenotaph, der sich im Mausoleum befindet, sondern in der Gruft.

Hier kann man den Ablauf der Renovierung nachsehen. Ein Besuch ist die Basilika immer wert, aber jetzt kann man sie wieder neu auf sich wirken lassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen