Sturm hat Gipfelkreuz geknickt

Das Kreuz ist gefallen, ein neues wird am Samstag aufgestellt. Foto: KK
  • Das Kreuz ist gefallen, ein neues wird am Samstag aufgestellt. Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURAU. Der Föhnsturm hinterließ vergangene Woche seine Spuren auch in Murau. Das Gipfelkreuz auf der Frauenalpe hielt dem starken Wind nicht Stand und wurde geknickt. Sofort haben engagierte Personen die Initiative ergriffen und die Wildbach- und Lawinenverbauung Scheifling unter Sektionsleiter Max Pöllinger errichtete ein neues Kreuz.

Neues Kreuz

Dieses wird nun gemeinsam mit der Bergrettung, dem Alpenverein und Gastronom Eddy Frisch von der Murauer Hütte am Samstag, dem 23. Dezember, aufgestellt. Die Aktion beginnt bereits am Vormittag und soll auch viele Schitourengeher auf den Hausberg der Murauer locken.

Altes Kreuz

Ein ähnlicher Vorfall wird übrigens auch vom 2.396 Meter hohen Zirbitzkogel in den Seetaler Alpen gemeldet. Auch dort hat das Gipfelkreuz dem Sturm offensichtlich nicht Stand gehalten.

Föhnsturm richtete Schäden im Murtal an

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen