WLAN und Schneekanone für das Bundesheer

WLAN: Minister Mario Kunasek mit Oberst Edwin Pekovsek. Foto: Haslebner
2Bilder
  • WLAN: Minister Mario Kunasek mit Oberst Edwin Pekovsek. Foto: Haslebner
  • hochgeladen von Stefan Verderber

MURTAL. In Zeiten, in denen beinahe jeder das Internet in seiner Hosentasche mit sich herumträgt, mag es seltsam anmuten: Auch der Fliegerhorst Hinterstoisser ist seit heuer vernetzt. Verteidigungsminister Mario Kunasek hat vergangene Woche offiziell das neue WLAN (drahtloses Internet) in Zeltweg übergeben.

Weiter Weg

Bis es soweit kommen konnte, musste das Heeresgebührengesetz geändert werden, zudem gibt es beim Bundesheer besondere Sicherheitsansprüche. Nach einem Pilotprojekt erfolgte 2016 die Ausschreibung, ab sofort steht den Hunderten Grundwehrdienern in Zeltweg drahtloses Internet zur Verfügung. „Das ist ein wichtiger Schritt zur Modernisierung des Heeres. Wir wollen ein attraktiver Arbeitgeber sein“, sagt Kunasek. Insgesamt werden heuer 55 Standorte des Heeres mit WLAN ausgestattet, die Kosten dafür betragen rund 850.000 Euro. Zeltweg hat das größte Netz der Steiermark.

Verlegbar

Insgesamt wurden am Fliegerhorst 15 sogenannte Access Points übergeben, die für den Einstieg ins Internet notwendig sind. Beim Bundesheer müssen diese besonderen Anforderungen entsprechen. Die WLAN-Router sind beispielsweise verlegbar und somit auch für Auslandseinsätze oder Truppenverlegungen geeignet.

Schneekanone

Am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe stellte sich der Minister mit einer nagelneuen Schneekanone ein. Die Kosten dafür belaufen sich laut Militärkommando auf rund 40.000 Euro. „Mit dieser Investition attraktivieren wir nicht nur den Grundwehrdienst, sondern geben der Truppe bei diesen heißen Temperaturen einen Vorgeschmack auf den Winter“, sagte der Minister. Der Truppenübungsplatz ist als Austragungsort vieler Bewerbe bekannt.

WLAN: Minister Mario Kunasek mit Oberst Edwin Pekovsek. Foto: Haslebner
Schneekanone: Minister Mario Kunasek mit Oberst Günter Rieger. Foto: KK

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen