Europagespräch in Murau: Interessante Einblicke eines charismatischen Fürsten

109Bilder

Fotos: Heinz Waldhuber -

Das Jahr 2017 steht in Murau ganz im Zeichen der Fürstenfamilie Schwarzenberg. Vergangene Woche erreichten die Feierlichkeiten zum 400 Jahr Jubiläums mit einem am Freitag stattgefundenen Europagespräch in der Murauer Matthäuskirche einen ersten Höhepunkt. Der Kirchenbau aus dem Ende des 13. Jahrhunderts, der von den Liechtensteinern gestiftet wurde, war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Karl Schwarzenberg auf Fragen antwortete, die nicht nur die großen gesellschaftlichen Veränderungen der Gegenwart betrafen, sondern auch so manchen Blick in sein persönliches Innenleben zuließ. Die seit Jahrzehnten bestehende enge Symbiose mit Murau kam dabei deutlich zum Ausdruck: Zwischen zwei Kisten mit den prägenden Aufdruck „Murauer Bier“ posierte der Fürst, um die angerissenen Themen – formuliert von Kleine Zeitung-Chefredakteur Hubert Patterer und Stefan Winkler – in der ihm eigenen Art zu beantworten. - Mehr dazu lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen