Jahrzehntelange Benachteiligung

Die Auswirkungen einer völlig falschen Familienpolitik über Jahrzehnte hinweg hat unsere Gesellschaft heute auszubaden. Hauptleidtragende dieser Fehlentwicklung sind jene Hausfrauen und Mütter, die sich selbst um die Kindererziehung und Haushaltsführung gekümmert haben. Bis heute wird Politik gemacht, die mit Familien- und Kinderfreundlichkeit nur sehr wenig zu tun hat. Ich habe mich immer darüber gewundert, dass sich die Frauen diese ungerechte Behandlung gefallen lassen. Natürlich konnten sie auch bisher schon selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder selber erziehen oder von Fremden erziehen lassen wollen. Natürlich stand und steht es jeder Frau frei, zwischen Karriere und Familie zu wählen und manche schaffen es sogar bravourös, beides unter einen Hut zu bringen. Nicht wenige Frauen und damit auch ihre Familien müssen aber zwischen einem Leben in Wohlstand oder in Armut wählen. Während die öffentliche Hand Unsummen für Betreuungs- und Kindererziehungseinrichtungen ausgibt, „verhungern“ jene Eltern, die ihren Nachwuchs selber erziehen, an der langen Hand der politischen Entscheidungen. Im Pensionsalter werden vor allem Hausfrauen und Mütter noch einmal bestraft. - Alles Gute zum bevorstehenden Muttertag!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen