Forderung
"Jeder sollte diese Chance bekommen"

Bgm. Hannes Dolleschall, Inge Garber, Thorsten Wohleser, Petra Weiß.
  • Bgm. Hannes Dolleschall, Inge Garber, Thorsten Wohleser, Petra Weiß.
  • Foto: Verderber
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Die SPÖ will mit der "Aktion 40.000" Langzeitarbeitslose wieder eingliedern.

JUDENBURG. Inge Garber ist ein leuchtendes Beispiel für eine gelungene Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Die Judenburgerin war "viele Jahre" auf Jobsuche, ehe sie im Zuge der damaligen "Aktion 20.000" von der Stadtgemeinde Judenburg als Verwaltungs-assistentin für den Bildungsbereich engagiert wurde. "Frau Garber hat sich unentbehrlich gemacht - deshalb haben wir sie weiterbeschäftigt", sagt Bürgermeister Hannes Dolleschall.

Langwierige Suche

Die Zeit davor war für sie schwierig: "Ich habe sämtliche Schulungen und Ausbildungen gemacht. Man fühlt sich gesellschaftlich im Abseits, es war eine ganz schlimme Zeit", erzählt sie von ihrer langwierigen Arbeitssuche und sagt: "Jeder sollte diese Chance bekommen!"

Forderung

Genau deshalb will die SPÖ das Projekt wieder aktivieren, diesmal allerdings als "Aktion 40.000". So sollen 40.000 Langzeitarbeitslose wieder ins Erwerbsleben eingegliedert werden. Die Arbeitsplätze dafür sollen in Gemeinden oder öffentlichen Einrichtungen geschaffen werden. "Es gibt derzeit zwar viele Maßnahmen, aber es sind noch immer zu wenig", sagt SPÖ-Regionalgeschäftsführerin Petra Weiß: "Es wird mehr für Unternehmen getan, nicht für Betroffene." Die Kampagne der SPÖ läuft bis 1. Mai, symbolisch werden dafür 40 rote Aufsteller auf Reisen geschickt. Gleichzeitig wird mittels Online-Petition dafür geworben.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen