Spielberg
Nach Formel 1 kommt die Kultur

Präsentation: Erich Wolf, LR Christopher Drexler, Vizebgm. Andreas Themel, Künstler Alexander Kada und Alexia Getzinger.
  • Präsentation: Erich Wolf, LR Christopher Drexler, Vizebgm. Andreas Themel, Künstler Alexander Kada und Alexia Getzinger.
  • Foto: Ripu
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Neue Steiermark Schau gastiert von 5. bis 25. Juli am Red Bull Ring.

SPIELBERG. Nach der Formel 1 kommt heuer die Kultur nach Spielberg. Wie passend, dass bereits bei der Präsentation allesamt Motorsportfans anwesend waren. Ein Teil der neuen "Steiermark Schau" wird heuer nämlich auch am Red Bull Ring gastieren. Erste Einblicke in den mobilen Ausstellungspavillon wurden diese Woche gewährt.

Lücke schließen

"Wir wollen eine Lücke im Kulturangebot schließen", erklärte Kulturlandesrat Christopher Drexler. Diese klafft dort seit dem Ende der Landesausstellung und dem ambitionierten, aber mäßig erfolgreichen Nachfolgemodell "Regionale". Drexler: "Es wird ein neues, zeitgemäßes Format, das auch eine großartige Reflexion des Steirischen bedeutet." Die neue Steiermark Schau feiert ihre Premiere von 10. April bis 31. Oktober an vier verschiedenen Schauplätzen. Drei davon liegen in Graz und der mobile Ausstellungspavillon tourt durch das Land.

Themen

Von 5. bis 25. Juli ist der Kunst-Pavillon am Gelände des Red Bull Ringes zu sehen. "Nicht ganz zufällig im Umfeld der Formel 1", wie Drexler sagt. "Der Ring ist einer der identitätsstiftenden Orte der Steiermark." Geboten werden auf einer Fläche von 800 Quadratmetern bewegte Bilder zu den Themen Kunst, Vielfalt und Landschaft. Zudem wird es ein Rahmenprogramm geben, das teils noch in Ausarbeitung ist.

Ergänzung

"Wir haben viele internationale Gäste und Events hier. Gleichzeitig wollen wir aber mit der Stadt Spielberg und dem Land Steiermark verbunden sein", sagt Erich Wolf, seit wenigen Wochen neuer General Manager beim Projekt Spielberg. "Es ist ein besonderes Format und mit diesem Standort können wir Spielberg miteinbeziehen", freut sich Vizebürgermeister Andreas Themel. "Das künstlerische Angebot ist eine optimale Ergänzung zur Formel 1", findet Alexia Getzinger, Direktorin des Universalmuseums Joanneum.

Info

Steiermark Schau: Der mobile Ausstellungspavillon gastiert von 5. bis 25. Juli am Gelände des Red Bull Ringes.
Auf einer 200 Quadratmeter großen Leinwand sind Beiträge von 78 Künstlern zu sehen.
Planungen für Formel 1 mit Fans


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen