Hohentauern
Neuer Bürgermeister setzt auf junges Team

Bezirkshauptfrau Ulrike Buchacher mit Gernot Jetz (r.) und Christian Köberl.
2Bilder
  • Bezirkshauptfrau Ulrike Buchacher mit Gernot Jetz (r.) und Christian Köberl.
  • Foto: Oblak
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Gernot Jetz setzt in Hohentauern auf durchwegs junge Mandatare.

HOHENTAUERN. „Viel Kraft und Freude“ wünschte Bezirkshauptfrau Ulrike Buchacher Neo-Bürgermeister Gernot Jetz und Vize Christian Köberl (beide SPÖ) bei der Angelobung. Zuvor hat der Gemeinderat von Hohentauern sich einstimmig für diese Kandidaten ausgesprochen. Jetz folgt in seinem Amt seinem „besten Freund“ Heinz Wilding, der sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen zurückgelegt hat.

Junges Team

Der neue Bürgermeister ist 53 Jahre alt, von Beruf Verkaufsleiter. Er setzt auf die Erhaltung der Infrastruktur und will den Kampf für ein Lkw-Fahrverbot über den Triebener Tauern fortsetzen. Vize Christian Köberl ist 23 Jahre alt und passt damit perfekt in das verjüngte SPÖ-Team. Die restlichen drei Gemeinderäte sind allesamt unter 24 Jahre alt.

Achtungserfolg

Die SPÖ hat in Hohentauern bei der Gemeinderatswahl im Juni fünf Mandate erobert. Jeweils zwei Sitze im Gemeinderat haben die ÖVP und die Liste Moscher, die heuer erstmals zur Wahl angetreten ist und dabei gleich einen Achtungserfolg erzielen konnte.

Bezirkshauptfrau Ulrike Buchacher mit Gernot Jetz (r.) und Christian Köberl.
Gernot Jetz mit seinem Team und Abgeordneten Wolfgang Moitzi.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen