KOMMENTAR
Zuwanderung bringt Probleme mit sich

Migration ist ein heikles Thema. Das Benehmen vieler Zuwanderer in den Aufnahmeländern lässt oft zu wünschen übrig. Probleme bereiten vor allem jene, die sich nicht integrieren und anpassen wollen.
2Bilder
  • Migration ist ein heikles Thema. Das Benehmen vieler Zuwanderer in den Aufnahmeländern lässt oft zu wünschen übrig. Probleme bereiten vor allem jene, die sich nicht integrieren und anpassen wollen.
  • Foto: pixabay.com
  • hochgeladen von Wolfgang Pfister

Kurz & Co. haben erkannt, dass die Zuwanderung, egal unter welchem Titel - vor allem aus muslimisch geprägten Ländern - nachhaltige Probleme mit sich bringt. Die solcherart "importierten" Werte und Sitten sind mit unseren vielfach nicht kompatibel. Die Erfahrungen der letzten Jahre verdeutlichen die Fehlentwicklung. Die österreichischen Steuerzahler müssen dafür auch immer tiefer in die Tasche greifen. Bundeskanzler Kurz und seine politischen Mitstreiter haben meiner Meinung nach recht, dass sie hier eine für alle sichtbare Stopptafel aufstellen. Sie stellen sich diesem heiklen Thema zwar hart, aber ehrlich und lösungsorientiert. Das sorgt in großen Teilen der Bevölkerung für Zustimmung. Niemand kann erwarten, dass ein Land aus humanitären Gründen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Selbstmord begeht. Alle, die in diesem Zusammenhang immer höhere moralische Ansprüche an unser ohnehin sehr humanes Land und die hiesige Bevölkerung stellen, fordere ich auf, auch die daraus entstehenden finanziellen Belastungen selbst zu tragen und die Verantwortung für die damit verbundenen negativen Veränderungen in unserer Gesellschaft zu übernehmen. Zu den Bemühungen um Integration: Diese setzen vor allem das Wollen der Zuwanderer voraus. Die Realität spiegelt leider sehr oft das Gegenteil. Integration sollte Assimilation zum Ziel haben, sonst etablieren sich mehr und mehr Parallelgesellschaften, die es leider auch bei uns in Österreich schon gibt. Deshalb halte ich den Kurs von Kurz, Nehammer & Co. für richtig, auch wenn er von einigen heftig kritisiert wird. Der Kanzler beweist damit Weitblick.

Diesen Kommentar finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer WOCHE Murtal und Murau.

Migration ist ein heikles Thema. Das Benehmen vieler Zuwanderer in den Aufnahmeländern lässt oft zu wünschen übrig. Probleme bereiten vor allem jene, die sich nicht integrieren und anpassen wollen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen