Ausgleichstor als Lohn

Raphael Trattner (Nr. 12) - verfolgt von Michael Wenninger - bot in den Reihen der Unzmarkter eine starke Leistung. Links Andreas Sperl.
  • Raphael Trattner (Nr. 12) - verfolgt von Michael Wenninger - bot in den Reihen der Unzmarkter eine starke Leistung. Links Andreas Sperl.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Fritz Meyer

OBERLIGA NORD.

„Enlightco“ Unzmarkt-Frauenburg - ESV Knittelfeld 1:1 (0:1).

Nach der unerwarteten Auswärtsniederlage in der vergangenen Runde hat sich Unzmarkt mit einer starken Leistung rehabilitiert. Die Knittelfelder können mit viel Glück die Heimreise mit einem Punkt antreten.

Goalgetter Platzer trifft für den ESV

Die Gäste erwischen den besseren Start und gehen bereits in der 9. Min. in Führung: Goalgetter Michael Platzer übernimmt eine scharfe Hereingabe von Michael Wenninger volley und scort zum 0:1.

Unzmarkter Überlegenheit bleibt ungenützt

Mit Fortdauer übernehmen die Hausherren - in der Stammformation fehlen Julian Ruttnig und Manuel Schnalzer - das Kommando, zwingen mit Druck und Tempo den Gegner zu Fehlern und kommen zu guten Gelegenheiten. Den Schuss von Michel Deutschmann (18.) hält ESV-Goalie Michael Kautschitz, er kann sich auch in Minute 21 bei der Doppelchance von Raphael Trattner bzw. Markus Zmugg auszeichnen.

Deutschmann, Zmugg und Zisser scheitern

In der 23. verzieht Toih und hätte wohl besser auf den gut postierten Michael Platzer aufspielen können. Michel Deutschmann (28., Schuss vom 16-er), Markus Zmugg (33.) mit einem Hochkaräter und der Schuss von Rene Zisser (39.) bringen vor der Pause keinen Erfolg für die Heimelf.

Auch nach Seitenwechsel tonangebend

Nach dem Seitenwechsel ist Unzmarkt weiter tonangebend und Knittelfeld kommt bei Kontern nur zu Entlastungsangriffen. Markus Zmugg (55., nach Vorlage von Zisser), ein Kopfball (71.) und ein Schuss an die Stange (77.), bleibt an diesem Tag vom Pech verfolgt. Daniel Reiter prüft mit einem Freistoß den gegnerischen Schlussmann.
Beim Konter (81.) kann Platzer Unzmarkt-Tormann Robert Reinwald mit einem Schuss aus kurzer Distanz nicht bezwingen.

Belohnung in der Schlussminute

Die rollenden Angriffe und der Einsatz der Hausherren werden schließlich in der Schlussminute belohnt: Nach einem Foul an Hannes Loderer wird auf Vorteil entschieden, Markus Zmugg ist zur Stelle und besorgt mit seinem 10. Saisontor den umjubelten 1:1-Ausgleichstreffer.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen