Projekt Spielberg
DTM 2019 nicht mehr im Rennkalender

Die DTM kehrt Spielberg den Rücken.

Red Bull Ring steht nicht im vorläufigen DTM-Kalender für 2019.

SPIELBERG. Die Gäste der ersten Stunde kehren dem Red Bull Ring im Jahr 2019 voraussichtlich den Rücken. Das Deutsche Tourenwagen Masters war seit der Eröffnung der Strecke im Jahr 2011 achtmal in Folge im Murtal zu Gast. Im vorläufigen Rennkalender für 2019 scheint Spielberg nicht mehr auf.

9 Wochenenden

Die DTM-Dachorganisation ITR veröffentlichte am Freitag die Rennen für das kommende Jahr. Der Kalender umfasst neun Rennwochenenden, darunter die Klassiker am Hockenheim- und Nürburgring. Außerhalb Deutschlands wird in Misano (Italien), Brands Hatch (Großbritannien), Assen (Holland) und Zolder (Belgien) gefahren. Österreich fehlt erstmals seit 2010 wieder komplett.

Events

"Es waren wunderbare acht Jahre mit zahlreichen spannenden Rennen und vielen großartigen Siegern", heißt es beim Projekt Spielberg. Für 2019 wurde demnach keine vertragliche Einigung erzielt. Gegenüber ORF online wurde diese Woche erklärt, dass der Veranstaltungskalender gestrafft werden solle. "Ein schönes Event pro Monat", soll laut Projekt Spielberg am Red Bull Ring stattfinden. Bereits der Truck Grand Prix, das Red Bull Airrace und das Spielberg Musikfestival sind in den letzten Jahren aus dem Kalender gefallen.

Königsklasse

Fix im Kalender bleiben auch 2019 die beiden Königsklassen Formel 1 (30. Juni) und MotoGP (11. August). Dazu werden die Blancpain GT Series im Mai und das ADAC GT Masters im Juni in Spielberg ausgefahren. Im September setzt man zum dritten Mal auf die E-Mobility Play Days. Mit einem Auftritt der DTM wird übrigens bereits für 2020 am Salzburgring spekuliert.

Umbruch

Einen Umbruch gibt es auch beim Deutschen Tourenwagen Masters selbst: Nach dem Ausstieg von Mercedes wird in der nächsten Saison Aston Martin als dritter Hersteller neben Audi und BMW an den Start gehen. "Das ist ein Meilenstein für die internationale Ausrichtung der DTM", sagt ITR-Vorsitzender Gerhard Berger. Zudem wird es eine Kooperation mit der japanischen Super-GT-Serie geben.

Mehr darüber in der nächsten Ausgabe der Murtaler Zeitung
Infos
zum Projekt Spielberg

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.