Fußball Unterliga Nord B
Ein rassiges Lokalderby

Entscheidung im Derby zwischen Oberwölz und St. Peter a. K. Christopher Brugger setzt sich durch und erzielt das 0:2 für die Gäste.
  • Entscheidung im Derby zwischen Oberwölz und St. Peter a. K. Christopher Brugger setzt sich durch und erzielt das 0:2 für die Gäste.
  • Foto: Privatfoto
  • hochgeladen von Fritz Meyer

St. Peter a. K. behält vor toller Kulisse im prestigeträchtigen Lokalderby in Oberwölz die Oberhand.

SV Oberwölz – TUS St. Peter a. K. 0:2 (0:1)

„Derby-Time im Birkenstadion“: Rund 650 Zuschauer pilgern zu diesem Match und sehen ein rassiges und faires Spiel mit vielen guten Aktionen. Die erste gute Szene in Minute drei haben die Hausherren: Florian Kogler wird ideal freigespielt, zögert aber ein wenig und die Gäste können in letzter Sekunde klären.

Führungstor durch Fritz

5. Minute: Nach einem weiten Abschlag der St. Peterer tankt sich Daniel Fritz energisch durch und kann den Ball an Goalie Amandus Merl vorbei ins Tor spitzeln.

Torhüter Merl als Pechvogel

Leider prallen der Torschütze und der Keeper so unglücklich zusammen, dass Merl mit einem Schien- und Wadenbeinbruch vom Feld muss. Bis zur 30. Min. liefern sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch.
Die Gastgeber versuchen spielerisch ihr Glück und St. Peter ist mit langen weiten Bällen immer wieder gefährlich. Danach flaut die Partie bis zur Pause ab.
In der zweiten Halbzeit nimmt das Match wieder Fahrt auf und die Gäste haben durch Daniel Fritz eine gute Gelegenheit.

Latte verhindert Ausgleich

54. Min. Freistoß für die Mannschaft von Oberwölz-Trainer Richard Miedl: Dominik Leitner zieht ab und hämmert das Leder an das Lattenkreuz. Danach haben die Heimischen ihre stärkste Zeit, Angriff um Angriff wird vorgetragen, ein Torerfolg bleibt aber versagt.

Brugger sorgt für die Entscheidung

Der Lokalrivale aus St. Peter bleibt im Konter stets gefährlich. Die Entscheidung in der 73. Min.: Wieder ein langer Ball in der Mitte nach vorne, Christopher Brugger setzt sich in der eins-gegen-eins-Situation durch und bringt sein Team endgültig auf die Siegesstraße. Nach einer perfekten kämpferischen Leistung ist der Sieg von St. Peter durchaus verdient.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen