Enduro Trophy Saisonfinale
Eine perfekte Enduro-Saison abgeschlossen

Strahlende Gesichter gab es in St. Georgen auch bei den Siegerehrungen der Kids Trophy. Vorne Rennleiter Peter Bachler.
  • Strahlende Gesichter gab es in St. Georgen auch bei den Siegerehrungen der Kids Trophy. Vorne Rennleiter Peter Bachler.
  • Foto: Kundegraber
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Bernhard Schöpf war der Dominator der Rennsaison - stieg in allen Rennen als
Sieger vom Motorrad.

ST. GEORGEN. Nach fünf Veranstaltungen wurde die diesjährige Enduro-Trophy-Rennsaison mit einer grandiosen Finalveranstaltung in St. Georgen o. J. rasant abgeschlossen.

300 Enduristen am Start

Beim krönenden Abschluss im St. Georgener Ortsteil Berndorf beteiligten sich an den zwei Renntagen 300 Enduristen aus sechs Nationen.

Bernhard Schöpf dominierte

Wie schon im gesamten Saisonverlauf war Bernhard Schöpf auch beim Finale nicht zu besiegen. Der Tiroler konnte damit in der heurigen Saison alle Rennen für sich entscheiden und krönte sich in St. Georgen sowohl zum Enduro-Staatsmeister als auch zum Enduro-Trophy Meister dieser Saison. Das Trophy-Finale in St. Georgen war wie eigentlich jedes Jahr das Highlight der Saison, wie auch Schöpf bestätigt hat: „Es war der schwierigste Lauf der diesjährigen Staatsmeisterschaft.“

Weitere Klassensieger

Matthias Bstieler (Junior), Daniel Frenkenberger (E1), Luka Kutnar (E2), Ulli Gramersberger (E3) und Rudolf Pöschl (45+).

Team und Kids-Trophy

Wie üblich folgte auf den Enduro-Trophy-Lauf die Team- und Kids Trophy, die im Gegensatz zum Einzelbewerb ihr Saisonfinale erst in zwei Wochen am Red Bull Ring in Spielberg erlebt.

IBI Racing Team siegreich

Nach hartem Kampf und zahlreichen Wechseln an der Spitze sicherte sich das IBI Racing Team (Hubmann/Mayer) mit dem minimalen Vorsprung von einer Sekunde den Sieg vor Kachelofen Design Payer (Isopp/Payer) und 2-Rad Lenz Rottenmann (Tischhart/Forcher). Durch den Heimsieg des Duos Hubmann/Mayer bleibt es in der Gesamtwertung weiterhin spannend.

Kids Trophy

Im Gegensatz zu den Teams hatten die Kids mit der Strecke viel mehr zu kämpfen. Die kleinen Räder hatten auf der staubigen Piste schon einige Traktionsprobleme. Gerade deshalb war es wie immer bemerkenswert, wie sich die Kids da durchkämpften und was mit diesem Alter und den kleinen Bikes überhaupt möglich ist.
In der Bambini-Klasse (50 ccm) gab es mit Ricardo Bauer ein neues Siegergesicht. Dahinter platzierten sich Rafael Stary und Paul Leitgeb.
In der Kinderklasse (bis 65 ccm) schaffte Tim Ranner vor Luca Kropitsch und Felix Leitner seinen zweiten Sieg in Serie.
Den Sieg in der Jugendklasse (bis 85 ccm) sicherte sich Thomas Hecher vor Luca Hölzl und Klaus Bischof.

Enduro-Trophy, Gesamtwertungen 2018

Profi: 1. Bernhard Schöpf, 2. Matthias Wibmer,
3. Philipp Schneider.
Junior: 1. Ali Al Hiasat, 2. Matthias Bstieler,
3. David Rinner (Möderbrugg).
Klasse E1: 1. Andreas Koller, 2. Daniel Frenkenberger,
3. Oliver Hansmann.
Klasse E2: 1. Benjamin Spiegl, 2. Gregor Robek, 3. Rene Allram.
Klasse E3: 1. Markus Arnberger, 2. Alexander Niederegger, 3. Ulli Gramersberger.
Klasse 45+: 1. Lukas Bleiner, 2. Roman Markl,
3. Marko Omar Al Hiasat.

Alle Infos und Ergebnisse auf www.enduro-trophy.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen