Fußball Gebietsliga Mur
Goldtor von Apfelknab

„Oberzeiring-Überflieger“ Wolfgang Josef Bauer unter Beobachtung von Stefan Bischof und Andreas Gruber.
  • „Oberzeiring-Überflieger“ Wolfgang Josef Bauer unter Beobachtung von Stefan Bischof und Andreas Gruber.
  • Foto: Taucher
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Gebietsliga Mur. Oberzeiring kassierte in Unterzahl eine
äußerst unglückliche Niederlage beim Tabellenführer.

FC Weißkirchen - USV Oberzeiring 1:0 (1:0)

Das Duell der unbesiegten Teams hat in spielerischer Hinsicht nicht gehalten, was es versprochen hat. Die Gäste mussten nach dem Platzverweis von Wolfgang Josef Bauer (41.) rund 50 Minuten mit neun Feldspielern auskommen.

Echte Chancen eher Mangelware

Die erste Torgelegenheit des Tabellenführers entsprang in der 11. Minute einem Abwehrfehler, der von Oberzeiring-Goalie Hartleb im Duell mit Reinisch ausgebessert wurde. Die nächste Weißkirchen-Torgelegenheit gab es nach 24 Minuten, wobei ein Bischof-Kopfball knapp danebenging.
Im Gegenzug herrschte erstmals Torgefahr im Weißkirchner Strafraum, aber mehr als ein Bauer-Roller in die Hände von Weißkirchen-Schlussmann Rössler schaute nach einem Lercher-Freistoß nicht heraus. In der 26. Minute die nächste Oberzeiring-Chance, Bischof rettete in letzter Not gegen Kreuzer.

Ampelkarte für Gästespieler Bauer

Vier Minuten vor der Halbzeitpause war die Partie für Oberzeiring-Mittelfeldmotor Bauer nach einem schweren Foulvergehen gegen Weißkirchen-Kapitän Apfelknab durch die Rote Karte frühzeitig vorbei.

Apfelknab sorgt für Torjubel

Apfelknab revanchierte sich in den Schlusssekunden des ersten Abschnitts auf sportliche Weise und erzielte nach einem Missverständnis in der Oberzeiringer Defensive die 1:0-Führung für den Tabellenführer.

Gäste trotz Unterzahl gefährlich

Trotz Unterzahl übernahmen die Gäste zu Beginn der zweiten Spielhälfte das Kommando und drängten auf den Ausgleichstreffer. Gleich nach Wiederbeginn ging ein Gruber-Freistoß knapp über das Weißkirchner Gehäuse, in der 57. Minute verstolperte Pirker eine gute Ausgleichsmöglichkeit.
Auf der Gegenseite verfehlte Rabensteiner per Freistoß das Gehäuse der Silbermarktler ganz knapp. Nach 70 Min. lag das 2:0 in der Luft, doch Stuhlpfarrer scheiterte nach einem Freistoß an Goalie Hartleb.

Vierter Sieg im vierten Spiel

In der 81. Min. tauchte Tobias Köck freistehend vor Weißkirchen-Schlussmann Rössler auf, der den Ausgleichstreffer abermals verhindern konnte - Weißkirchen feierte im vierten Spiel den vierten Sieg.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen