Murtaler holen sich berühmte Werbeträgerin

Anna Gasser mit Karl Fussi und Reinhard Kargl (l.). Foto: Kreischberg
  • Anna Gasser mit Karl Fussi und Reinhard Kargl (l.). Foto: Kreischberg
  • hochgeladen von Stefan Verderber

KREISCHBERG. Das Training im Murtal hat sich bereits ausgezahlt. Beim weltweit größten und wichtigsten Freestyle-Bewerb, den X-Games in Aspen (USA), holte sich Österreichs Sportlerin des Jahres Anna Gasser Gold im Big Air. Darauf vorbereitet hat sich die Kärntnerin mehrere Wochen lang am Kreischberg.

Vorteile

Am Murtaler Schiberg wurde Ende Dezember ein neuer Lande-Airbag installiert, der den Freestylern eine neue Art der Vorbereitung ermöglicht. "Dieser bietet unschätzbare Vorteile, weil das Verletzungsrisiko praktisch auf null reduziert wird", erklärte die 26-Jährige. Der Airbag misst 24 mal 60 Meter und ist nun ständig am Kreischberg installiert.

Werbeträgerin

Darauf holen sich die Freestyler um Anna Gasser nun auch den letzten Feinschliff für die Olympischen Spiele in Südkorea. Der Kreischberg ist allerdings nicht nur Trainingsort, sondern ab sofort auch Kooperationspartner für Gasser. "Sie ist vom WM-Berg so begeistert, dass sie sich für die nächsten Jahre als Werbeträgerin für den Kreischberg engagiert", freuen sich die beiden Geschäftsführer Karl Fussi und Reinhard Kargl.

Mehr dazu:
Europa-Neuheit am Kreischberg
Anna Gasser: "Ich war sprachlos"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen