18. Rupert Hollaus Gedächtnisrennen
Nervenkitzel auf zwei und drei Rädern (I)

102Bilder

Renaissance der Sidecars
 Eine unglaubliche Renaissance der publikumswirksamen Sidecars konnte die IG Formel Classic im Rahmen der 18. Internationalen Rupert Hollaus Gedächtnis-Rennen am 21./22. August am Red Bull Ring mit starken, internationalen Starterfeldern verbuchen. In sieben Klassen gingen historische Motorräder, Renn- und Werksmaschinen an den Start, moderne Klassen glänzten mit Speed und Hightech. IGFCV-Obmann Wolfgang Stroppek und IGFC-Rennleiter Mario Stroppek konnten zu frieden sein: In 15 Klassen von Postvintage und Vintage bis zu historischen und modernen Seitenwagen, Youngtimer, Supersport und aktuellen Superbikes mit 230 PS gingen über 400 Fahrer an den Start. Kommunikator Alfred Pech sprang zwischendurch als Streckensprecher ein. 
Nachdem Beiwagen in Kurven die heftige Tendenz zu Aufstieg und Abflug entwickeln, hechtet sich der früher „Schmiermaxe“ genannte Beifahrer weitmöglichst je nach Kurve nach außen oder hinter den Piloten. Diesen Totalfitness verlangenden Nervenkitzel lassen sich auch Girls unterschiedlichen Alters nicht entgehen.
Zur Erinnerung: Rupert Hollaus wurde 1954 in der 125er-Klasse auf NSU posthum wie Jochen Rindt Weltmeister, verunglückte aber auf einer Trainingsfahrt.

Giacomo Agostini bei Racing Days 2021 am Red Bull Ring

Immer wieder gab es an beiden Tagen neben den Speed- und Gleichmäßigkeitsbewerben auch eine „Legendenparade“. Schon der Vorstart war eine Show für sich: Der trotz Autogrammjägern immer freundliche und für Selfies bereitwillige 15fache Weltmeister Giacomo Agostini war immer umlagert, Showgirls inklusive. Mit Startnummer 1 gab der 79jährige auf seiner MV Augusta mächtig Gas. Auch Mario Ioannoni auf Aermacci, Wolfram Trabitzsch auf Werks-MZ, Anneliese Pamminger auf Ducati und Wolfgang Stroppek auf einer Seeley Matchless und Roland Grossbichler, Norton Manx M 30 zeigten in der Parade ihre historischen Rennmaschinen.
Gernot Bilweis aus Fohnsdorf schaffte im Goldlauf auf seiner 750er-Yamaha Platz 3, weitere Resultate auf raceresults.at.
Hier Fotos vom Rennsamstag.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen