18. Rupert Hollaus Gedächtnisrennen
Nervenkitzel auf zwei und drei Rädern (II)

100Bilder

Vor dem Kartenkauf gab es beim 18. Rupert-Hollaus-Gedenkrennen, den „Racing Days 2021“ für alle Rennfans und Oldtimer-Enthusiasten am Red Bull Ring erst den Corona-Checkpoint. Erst dann durften Tribünen oder Fahrerlager besucht werden. Die Möglichkeit, mit ihren Local-Heroes zu plaudern, bei den „Legenden“ um ein Autogramm zu fechten, Vintage-Rennmaschinen und Sidecars aus nächster Nähe zu sehen, darauf freuten sich nicht nur die Besucher. Oder das akustische Gewitter zu hören und zu spüren, wenn z. B. „Agos“ MV Agusta  vor dem Start mit Gasstößen auf Betriebstemperatur gebracht wird. Die Interessengemeinschaft Formel Classic hatte auch ein „Museum“ eingerichtet, das stark besucht war.  Hier einige Fotos vom Rennsonntag, vor den beiden finalen Rennen setzte Regen ein.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen