Motorsport
Nur drei Punkte fehlten

Hari Proczyk sicherte sich den Vizemeistertitel und als Teamchef von HP Racing International zum zweiten Mal die Teamwertung.
  • Hari Proczyk sicherte sich den Vizemeistertitel und als Teamchef von HP Racing International zum zweiten Mal die Teamwertung.
  • Foto: Taucher
  • hochgeladen von Fritz Meyer

ST. MARGARETHEN. Rasant wie immer: Harald Proczyk
sicherte sich wieder ADAC TCR Germany-Vizemeistertitel.

Spannung pur herrschte beim Saisonfinale der ADAC TCR Germany-Rennserie in Oschersleben. Mittendrin in der diesjährigen Meisterschaftsentscheidung stand mit Hari Proczyk auch wieder der Motorsportroutinier aus dem Murtal.

Drei Punkte fehlten zum Gesamtsieg

Der Apfelberger ist als Führender zu den beiden letzten Meisterschaftsläufen angereist, musste sich am Ende im Titelduell denkbar knapp dem Finnen Antti Buri geschlagen geben.

„Dass es mit dem Fahrertitel nicht geklappt hat, ist nicht schlimm, am Samstag waren wir leider zu langsam".

Nach den Rängen sechs und zwei beim letzten Rennwochenende haben Proczyk in der Gesamtwertung auf den Platz an der Sonne lediglich drei Punkte auf den siegreichen Finnen Buri (249 Punkte) gefehlt.

Sieg in der Teamwertung

Als kleines Trostpflaster gab es für den 45-Jährigen mit seinem Rennteam HP Racing International zum zweiten Mal nach 2018 die Meisterschaft in der Teamwertung zu bejubeln: „Dass es mit dem Fahrertitel nicht geklappt hat, ist nicht schlimm, am Samstag waren wir leider zu langsam. Am Sonntag haben wir ein geiles Rennen gefahren. Antti (Buri) ist verdient Meister geworden. Wir sind Teammeister, das ist auch nicht so schlecht.“

Ein fairer Sportsmann

Proczyk hat sich nach dem zweiten Platz und dem minimalen Rückstand von 1,2 Sekunden auf Laufsieger Dominik Fugel, der Deutsche belegte in der Gesamtwertung Rang drei, als fairer Sportsmann gezeigt und quittierte noch während der Auslaufrunde nicht nur Fugels Rennsieg, sondern auch den Gesamtsieg von Buri mit einem Daumen hoch.

Vizemeistertitel erfolgreich verteidigt

Nach seinem Meistertitel vor zwei Jahren konnte Proczyk damit in seinem Hyundai i30 N TCR den Vizemeistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Countdown für nächste Saison läuft

Gleich nach der letzten Zielflagge in diesem Jahr haben die ADAC TCR Germany-Verantwortlichen den Countdown für die kommende sechste Saison dieser spannenden Rennserie in Angriff genommen.

Heimrennen im Juni 2021 am Red Bull Ring 

Die Tourenwagenserie des ADAC wird erneut bei sieben Rennwochenenden antreten und dabei auch wieder mit zwei Meisterschaftsläufen am Red Bull Ring in Spielberg (11. bis 13. Juni 2021) gastieren.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen