Saurugg setzt auf Farrach

Informierten über das Turnierprogramm: Rainer Zöger, Markus Saurugg, Michael Hausleitner, Ludwig Hoffmann, Max Kaltenegger, Wolfgang Pirker, Ernst Sattler, Barbara Beinwachs und Gerald Beck (v. l.).
  • Informierten über das Turnierprogramm: Rainer Zöger, Markus Saurugg, Michael Hausleitner, Ludwig Hoffmann, Max Kaltenegger, Wolfgang Pirker, Ernst Sattler, Barbara Beinwachs und Gerald Beck (v. l.).
  • Foto: Ainerdinger
  • hochgeladen von Fritz Meyer

ZELTWEG. Die Kugel rollt im Casino Grand Prix 2017 powered bei Westfalia derzeit für Markus Saurugg aus dem steirischen Gniebing. Vorjahrs-Gesamtsieger Dieter Köfler hat in Linz-Ebelsberg gewonnen, Matthias Atzmüller beim Krimi in Lassee, wo im Grund-parcours erst der 29. fehlerfrei blieb.

Zehn Punkte Vorsprung

Saurugg kommt mit 130 Punkten und damit 10 Punkten Vorsprung zum RC Kaltenegger nach Zeltweg-Farrach, wo vom 29. Juni bis 2. Juli die 3. Runde stattfinden wird. Bei der Pressekonferenz Dienstag im Casino Graz stellte er fest: „Ich bin voll motiviert und habe große Erwartungen für Farrach. Das ist ein Top-Turnier, auch meine Pferde fühlen sich da wohl. Ich werde mit fünf zu diesem Turnier kommen und hoffe, wie bisher das eine oder andere Springen zu gewinnen. Das Hauptziel ist natürlich der Casino Grand Prix!“
Neben Markus Saurugg startet auch sein Neffe Benjamin in Farrach. Beim zweiten Springturnier von 13. bis 16. Juli ist dann die ganze Familie da - und auch Tochter Eva mit einem Pony im Einsatz.
Casino Graz-Direktor Sauseng zeigte sich sicher, dass es in Farrach dank der Familie Kaltenegger zu einem spannenden „Jubiläums-Casino Grand Prix“ kommen wird. Es ist der 30.

71 Turniere in 36 Jahren

Turnierleiter und unermüdlicher Motor der Szene Max Kaltenegger konnte eine stolze Bilanz präsentieren. In den 36 Jahren seit 1981 gab es in Farrach 71 Turniere. Zehnmal wurden steirische Landesmeisterschaften veranstaltet, elfmal gab es ÖM-Bewerbe, inklusive heuer 17-mal den Casino-Grand Prix. CSI**- und CSI***-Turniere wurden geboten, auch drei Westernturniere haben stattgefunden. Der Große Preis der Sportstadt Zeltweg, den im Vorjahr Markus Saurugg gewann, findet heuer zum 9. Mal statt.

30 Jahre Casino Grand Prix

In Farrach wird heuer zum 17. Mal eine Runde zum Casino Grand Prix ausgetragen. Dieter Köfler und Mario Bichler haben bisher je dreimal gewinnen können. Über 300 Pferde mit 150 Reitern werden an den vier Tagen bis 2. Juli in 33 Springbewerben versuchen, die von Parcoursbauer Andreas Bamberger vorgegebenen Hindernisse fehlerfrei zu bewältigen.
Deutsche, Schweizer und Holländer werden bei den mit 40.000 € dotierten Bewerben für internationales Flair sorgen. Die steirischen Grand-Prix-Reiter sind Thomas Reif, Patrick Pirker, Markus Saurugg und Benjamin Saurugg.

Ohne Sponsoren kein Spitzensport

Max Kaltenegger: „Ohne Sponsoren kann man heute keinen Spitzensport mehr bieten!“ Er stellte mit Ernst Sattler und dessen Spielberger Firma KBG, die auch das Fitnessgerät Dimove entwickelt, einen davon vor.

Springturnier mit internat. Beteiligung: 13. bis 16. Juli

Für dieses zweite Wochenende haben bereits 220 Reiter mit 400 Pferden ihre Nennung abgegeben - sie tragen 41 Springbewerbe aus. Auch Reiter aus Italien, Algerien und Rumänien haben genannt, Höhepunkte sind Samstag das Murtaler Springchampionat, am Sonntag der Große Preis der Sportstadt Zeltweg.

Stimmen zu den Turnieren

Obmann von Tourismus am Spielberg Michael Hausleitner stellte zum Thema Beschleunigen und Entschleunigen fest, dass da der Reitsport ideal zum Motorsport passt und die Turniere längst auch touristisch wertvoll ins Konzept passen.
Präsident des Steir. Pferdesportverbandes Ludwig Hoffmann sieht den Pferdesport nicht als Randsport, sondern als ortsungebundenen Ganzjahressport, von dem -zigtausende leben. „Die Steiermark hat hervorragende Ausbildner, Reiter und Veranstalter!“ Er zeigte sich fasziniert vom Langzeiterfolg der Farracher Turniere: „Da stimmt alles, Max, du weist gar nicht, was du da zusammengebracht hast!“
Vizepräsident des RC Farrach bzw. Alpenspan-Vertriebsleiter Wolfgang Pirker ging auf die Erfolgsgeschichte von Alpenspan, auf die siegreichen Reiter wie Dieter Köfler ein und meinte: „Wir freuen uns schon sehr auf dieses Turnier“.
Barbara Beinwachs sprach als Initiatorin über den AWÖ-Cup, auch Casino Grand-Prix-Reiter Gerald Beck und Rainer Zöger kamen zu Wort.

Autor: Hans Georg Ainerdinger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen