Fußball Unterliga Nord B
Zu Hause weiter unbesiegt

Freistoßtor zum 2:0 von Franz Stocker. Der Ball wird noch leicht abgefälscht.
  • Freistoßtor zum 2:0 von Franz Stocker. Der Ball wird noch leicht abgefälscht.
  • Foto: Schmidt
  • hochgeladen von Fritz Meyer

Unterliga Nord B. St. Peter a. K. freut sich über Heimsieg - Anschlusstreffer der Zeltweger in Minute 93 fällt zu spät.

TUS St. Peter a. K. - FC Zeltweg 2:1 (1:0)

Ein Auftakt nach Maß gelingt den Hausherren, in Minute eins, die Gäste sind mit den Gedanken wohl noch in der Kabine.

Führungstor in Minute eins

Kapitän Klaus Mednitzer nützt einen Stellungsfehler der Gästedefensive und schlenzt den Ball zum 1:0 ins Eck.
In Minute 11 kommt es zu einer haarigen Situation im heimischen Strafraum. Nikolic wird von Stolz hart attackiert, aber der Pfiff des Unparteiischen bleibt aus.

Hausherren am  Drücker

Dann ist St. Peter am Drücker: Ein wuchtiger Schuss von J. Schnedl klatscht an die Torstange, ein Heber von Stocker streicht knapp übers Gehäuse von Gästegoalie Penasso. Auch J. Schnedl wird im Gästestrafraum zu Fall gebracht, auch hier entscheidet der Schiri nicht auf Elfmeter, sondern lässt das Spiel weiterlaufen.
Die Hebenstreit-Mannen stehen in der Defensive sehr kompakt, lassen dem Gegner wenig Spielraum nur bei Standardsituationen kommt es zu brenzligen Momenten.

Zeltweg-Torhüter am Posten

Nach Wiederbeginn sind die St. Peterer klar tonangebend, setzen spielerisch mehr Akzente und finden auch gute Chancen vor. Nach einer hohen Flanke von Stocker kann Moser aus guter Distanz kein Kapital schlagen, auch gute Hereingaben werden von der gut stehenden Viererabwehrkette der Zeltweger unter Bakic geblockt. Freistöße von M. Schnedl werden vom gut mitspielenden Tormann Penasso abgewehrt oder gehen neben das Tor.

Stocker erlöst die Fans

Nach einem Foul an Leitner in Minute 72 erlöst Franz Stocker die Fans, er hämmert den Freistoß, der noch leicht abgefälscht wird, zum 2:0 in die Maschen.
Mit dieser Führung im Rücken schalten die Kammersberger einen Gang zurück und verwalten das Resultat sicher. In der Schlussphase kommt noch einmal Spannung auf, die Griesenauer-Mannen erkennen den Ernst der Lage und werden im Mittelfeld zunehmend stärker.

Anschlusstor fällt zu spät

Der Anschlusstreffer zum 2:1 von Toni Sekic in der letzten Spielminute der Nachspielzeit fällt zu spät, um eventuell punkten zu können. Pauschallob für die Mannschaftsleistung der St. Peterer.

Autor: Gerhard Schmidt

Autor:

Fritz Meyer aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.