ST. PETER OB JUDENBURG.
Bio-Gansl aus der Region

So sehen gesunde Gänse aus. Am Biobauernhof Grillitsch in St. Peter ob Judenburg zieht Kathrin Grillitsch ihre Weidegänse groß.
4Bilder
  • So sehen gesunde Gänse aus. Am Biobauernhof Grillitsch in St. Peter ob Judenburg zieht Kathrin Grillitsch ihre Weidegänse groß.
  • Foto: Biohof Grillitsch
  • hochgeladen von Wolfgang Pfister

Murtaler Bioweidegänse werden in der Gemeinde St. Peter ob Judenburg großgezogen und können direkt am Bauernhof Grillitsch gekauft werden.

Am 11. November wird im Kirchenjahr das Fest des heiligen Martin von Tours gefeiert. Dieser Tag ist von vielen Bräuchen geprägt, unter anderem vom Martinigansl-essen, das in den vergangenen Jahren einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen konnte. Kathrin Grillitsch, vom Biohof Grillitsch aus St. Peter ob Judenburg hat diesen Trend schon vor zehn Jahren erkannt. Seit dieser Zeit zieht sie jährlich bis zu 230 Bioweidegänse auf ihrem Betrieb groß. In den kommenden Wochen dreht sich am Biobauernhof alles um die „Gansln“, denn ein Großteil der Weidegänse wird zu Martini verkauft, der Rest zu Weihnachten.

Heimische Gastronomie

Einige Wirte aus der Region, wie zum Bespiel das Gasthaus Messner in St. Peter ob Judenburg, das K.u.K. Wirtshaus der Familie Breznik bzw. Stranimaier in Weißkirchen, das Gasthaus Wieser in St. Georgen ob Judenburg, der Egidiwirt in Murau, das Stifterl in St. Lambrecht und der Seetalblick in Obdach beziehen das qualitativ hochwertige Geflügel von der Familie Grillitsch und verwöhnen ihre Gäste mit köstlichen Gansl-Gerichten. „Die Gastronomie nimmt in der Regel den Großteil unserer Gänse ab. Aufgrund des neuen Lockdowns ist heuer natürlich alles anders. Es freut uns jedoch sehr, dass die genannten Wirte unsere Gänse trotzdem gekauft haben und diese im Rahmen ihrer Lieferservices anbieten. Ich hoffe wirklich sehr, dass dieses Angebot auch angenommen wird, denn in Zeiten wie diesen müssen wir alle an einem Strang ziehen“, so Kathrin Grillitsch vom Biobauernhof Grillitsch.

Beste Qualität ist garantiert

Anhand der Fleischqualität wird deutlich, dass es den Gänsen am Biohof Grillitsch an nichts gefehlt hat. Die Gänse kommen im Frühjahr als Eintagsküken auf den Hof und werden in der St. Peterer Au großgezogen. Dort stehen ihnen saftige Weiden, ein eigener Teich und genügend Auslauf zur Verfügung. Zur Zeit rund um Martini erlebt die Familie Grillitsch dann ein Wechselbad der Gefühle, denn die schnatternden Tiere wachsen allen schnell ans Herz. „Gänse sind besondere Tiere und jede Gans ist individuell. Am Anfang brauchen die Gänse rund um die Uhr Betreuung, im Laufe der Zeit wird es etwas weniger“, so Grillitsch. In den Morgenstunden wird es in der St. Peterer Au immer etwas lauter, denn die Gänse werden aus dem Stall gelassen, damit sie die saftigen Wiesen genießen oder im Teich ein kühles Bad nehmen können. Am Abend werden sie wieder eingestellt, um nicht unliebsamen Gästen, wie Fuchs oder Marder zum Opfer zu fallen. Kathrin Grillitsch verbringt also viel Zeit mit ihren Gänsen, deshalb ist sie am Ende der Aufzucht auch immer etwas wehmütig. Die Bäuerin hält sich jedoch immer vor Augen, dass die Gänse eine wunderschöne Zeit auf ihrem Hof verbringen konnten und wirklich artgerecht gehalten wurden. „Ich bin damit groß geworden, dass Tiere geschlachtet werden und man nach einer gewissen Zeit Abschied nehmen muss und ich lebe ja auch von der Produktion“, erklärt die Gansl-Bäuerin.

Ein regionales Produkt

Vielfältig, biologisch und innovativ präsentiert sich der Biobauernhof Grillitsch. Der achtsame Umgang mit den Tieren im Einklang mit der Natur steht dabei immer im Fokus. „Mir persönlich ist es besonders wichtig, dass der Konsument weiß, woher das Produkt stammt und wie es aufgezogen wurde. Deshalb freut es mich, dass unsere Gänse in der Region so gut angenommen werden und die Konsumenten immer mehr auf die Herkunft der Produkte achten“, so Grillitsch. Die Gansln vom Biohof Grillitsch können im Ganzen oder halbiert gekauft werden und sind weit über die Region hinaus bekannt.
Bestellungen unter kathrin.grillitsch@gmx.at oder unter +43 664 79 22 441.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen