MURTAL, MURAU
Einige Unternehmen halten die Stellung

Es ist nahezu gespenstisch. In Orten, Städten und Einkaufszentren herrscht gähnende Leere. Einige Firmen sorgen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass die Versorgung der Bevölkerung klappt. - Dafür ein großes Danke!

Leere Straßen, leere Plätze, leere Geschäfte. Es ist still geworden in unserer hektischen Welt, die sich voll und ganz den wirtschaftlichen Bedürfnissen untergeordnet hat und plötzlich damit konfrontiert wird, dass sich nicht alles planen und berechnen lässt. Besonders dramatisch ist die Lage für klein- und mittelständische Unternehmen. Die Existenzangst geht aber nicht nur bei Arbeitgebern um. Auch viele Arbeitnehmer müssen in diesen Zeiten um ihren Arbeitsplatz bangen. Das AMS wird von Betroffenen regelrecht gestürmt.

Versorgung sichergestellt

Einige Unternehmen profitieren von der momentanen Situation zwar, könnten aber sicher auf den Grund dafür verzichten. Lebensmittelproduzenten und Lebensmittelhandel, Apotheken und Drogeriemärkte usw. wurden von Hamsterkäufern nahezu leergeräumt. Die Regale sind aber nach wie vor prall gefüllt mit Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. Die große Nachfrage nach Hygieneartikeln führte da und dort zu Engpässen. Mittlerweile gibt es auch hier wieder Nachschub.

Situation macht betroffen

Vom Ausmaß betroffen zeigte sich in einem Telefongespräch mit der Murtaler Zeitung der Judenburger Citymanager Heinz Mitteregger. Er habe nicht erwartet, dass es so arg wird, meinte er. Judenburg gleicht momentan einer Geisterstadt.
Auch Einkaufszentren wie die Arena Fohnsdorf leiden unter den aktuellen Beschränkungen. Arena-Manager Werner Gruber hat so etwas auch noch nie erlebt. Viele Arena-Shops sind vorübergehend geschlossen. Nur jene Betriebe (Lebensmittel, Hygiene etc.), die von den Schließungen ausgenommen sind, haben geöffnet.

Die Zukunft ist ungewiss

Wie lange die von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen tatsächlich gelten werden und ob sich die Situation für die Betriebe noch verschärfen wird, weiß derzeit niemand. Oberste Priorität hat die Gesundheit der Menschen. Ob die gesetzten Maßnahmen greifen und die Corona-Epidemie damit einigermaßen beherrschbar wird, ist entscheidend dafür, wie es weitergeht.

Weitere Berichte zur aktuellen Lage finden Sie in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.

Autor:

Wolfgang Pfister aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen