KOMMENTAR
Können wir uns das leisten?

Im Prinzip nicht, denn dieses Geld muss erst verdient werden. Gemeint sind rund 50 Milliarden aus dem Steuertopf zur Abfederung der katastrophalen Wirtschaftskrise, die durch die Coronapandemie ausgelöst wurde. Ohne diese Maßnahmen wäre unser Wirtschafts- und Sozialsystem vermutlich schon nach kurzer Zeit kollabiert. Die zur Überbrückung der Coronakrise von der Regierung bereitgestellten Geldmittel stellen aber nur einen Vorschuss auf Leistungen, die erst erbracht werden müssen, dar. Trotzdem oder gerade deshalb macht es Sinn, die Konjunktur mit staatlichen Geldspritzen am Laufen zu halten und wieder anzukurbeln. Denn man braucht kein Mathematikgenie zu sein, um das gewaltige Delta auszurechnen, welches sich durch diese Mehrausgaben bei sinkenden Steuereinnahmen ergeben wird. Darüber müssen wir uns alle im Klaren sein. Es gibt nichts geschenkt, auch wenn es jetzt danach aussieht. Jene, die derzeit in Kurzarbeit sind und vorübergehend vergleichsweise geringe Einkommensverluste bei weniger Arbeitsleistung in Kauf nehmen müssen, haben es noch gut getroffen, sollten sich aber nicht der Illusion hingeben, dass das ewig so weitergehen kann. Die Wirtschaft muss wieder anspringen, um die Arbeitsplätze auch darüber hinaus zu sichern. Auch Unternehmer müssen sich wieder von staatlicher Hilfe emanzipieren, wenn sie freie Unternehmer bleiben wollen. Wir alle können nicht ewig mit Unterstützung aus dem Steuertopf rechnen. Dessen Inhalt ist nicht unerschöpflich. Wir werden uns sehr anstrengen müssen, um das Loch im Staatssäckel zu stopfen und den Wohlstand zu erhalten.

Autor:

Wolfgang Pfister aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen