24.09.2014, 13:45 Uhr

Ein Tierheim-Hund im World Wide Web

Im Tierheim Murtal gibt es viele rührende und tragische Geschichten, die die Bewohner erzählen könnten. Eine davon ist die Geschichte vom Tierheimhund Johnny. Die erste Zeit seines Lebens mußte der Staff-Pitbull Mischling bei Zigeunern als Kettenhund verleben, danach wurde er vom österreichischen Tierschutz vor dem sicheren Tod gerettet und so kam er ins Tierheim Murtal.

Dort wurde schnell das Potenzial des ca. zwei Jahre alten Rüden erkannt und so wurde er vom heuer neu gegründeten HSV Zeltweg HPZ Tierheim Murtal in die Ausbildungsgruppe aufgenommen - das mit großem Erfolg - im Sommer wurde die BH Prüfung erfolgreich abgelegt.

Nun hat der HSV Zeltweg HPZ Tierheim Murtal ein Projekt gestartet, um Johnny erfolgreich vermitteln zu können. Soziale Medien haben immer wieder den großen Vorteil, daß Unmengen an Informationen geteilt und ausgetauscht werden - und das kann ja auch durchaus für einen guten Zweck geschehen. Mit einer eigenen Facebookseite informiert "Johnny Heartbreaker" über sich und seinen Alltag - stets auf der Suche nach den Menschen, die einen vierbeinigen Freund suchen, der einfach mehr als 100% gibt und dem "Mythos" Kampfhund so absolut gar nicht gerecht wird.

Der Erfolg dieses Versuchsprojekts hängt natürlich sehr stark davon ab, wie viele Leute ein "Gefällt mir" für die Facebookseite von Tierheimhund Johnny übrig haben!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.