30.09.2016, 08:32 Uhr

Das „weiße Gold“ der Alpen

Milchkönigin Melanie Schlagbauer und ihre Prinzessin Laura Hasler agierten als Märchenerzählerinnen und eroberten die Herzen der Kinder im Sturm. (Foto: Mlakar)
Heinz Waldhuber

In Rachau wurde das Ende des Almsommers mit dem Almabtrieb und dem Milchfest gefeiert.

ST. MARGARETHEN. Großes Aufatmen bei den Veranstaltern des siebenten Steirischen Milchfestes und des traditionellen Almabtriebs in der Rachau, als sich am frühen Samstag zeigte, dass es der Wettergott gut meinte und den Weg für etliche Sonnenstunden freigab: „Das wär doch verflixt gewesen, wenn uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte“, so Landwirtschaftskammerrat Matthias Kranz, der mit seinen vielen Mitstreitern und königlichen Milch-Hoheiten ein tolles Programm am Vorplatz des Wipfelwanderweges inszeniert und bereits in den frühen Morgenstunden zu einem deftigen Frühstück mit Stiermilch auf dem Gröndahlhaus eingeladen hatte.

Fest für die Familie

Hauptdarsteller waren nicht nur die festlich geschmückten Rinder, die an diesem Tag von der Gröndahlalm ins Tal getrieben wurden, sondern auch die Besucher selbst, die sich als Hobby-Käser, als Milchverkoster oder als wahre Genießer landwirtschaftlicher Produkte aus der unmittelbaren Heimat betätigen konnten.
Die Kids konnten sich darüber hinaus künstlerisch betätigen und an einem Schulmilch-Malwettbewerb teilnehmen. Und wer glaubte, viel über die Milch, das „weiße Gold“ der Heimat zu wissen, konnte bei einem Milch-Quiz glänzen.
Und weil zum guten Geschmack auch gute Unterhaltung dazugehört, waren nicht nur die „Murtaler Goaßlschnalzer“, sondern auch der Männerchor Rachau angetreten, um mit Sang und Klang das Milchfest zu bereichern und die Uraufführung des von Fritz Schicho komponierten „Steirerkäs-Liedes“ vorzunehmen.
Unter den zahlreichen Gästen sah man auch die Abgeordneten Liane Moitzi, Hermann Hartleb und Wolfgang Zanger, die Chefetage der Obersteirischen Molkerei mit Obmann Jakob Karner und Geschäftsführer Friedrich Tiroch und Landforst-Boss Dieter Hölzl, die Alt-Bürgermeister Reinhard Brandtner und Karl Hirtler an der Spitze zahlreicher Gemeindechefs aus den Kommunen der Umgebung, natürlich jede Menge fescher Dirndln in Tracht und viele begeisterte „Milch- und Käse-Fans“, die bei diesem Fest einen tollen Einblick in die Leistungen der heimischen Milchbauern als Produzenten bester Milch und Milchprodukte, aber auch als Erhalter und Pfleger der Kulturlandschaft boten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.