17.03.2017, 00:00 Uhr

Ein brillantes Konzert

Im Rahmen des Konzertes der Freundschaft wurden am vergangenen Samstag zahlreiche Mitglieder des Musikvereins Pusterwald vor den Vorhang geholt. (Foto: Waldhuber)
Autor: Heinz Waldhuber

Musikverein Pusterwald begeisterte die Zuhörer bei Konzert der Freundschaft.

PUSTERWALD. Halb Pusterwald war am vergangenen Samstag auf den Beinen, um Zeuge eines genussvollen Konzertabends zu sein, den der Musikverein unter dem Motto „Konzert der Freundschaft“ ausrichtete. Über 40 aktive Musici hatten im Turnsaal der Volksschule Aufstellung genommen, um unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Martin Kressnig einen Beweis ihrer Virtuosität zu liefern. Kressnig hatte ein überaus anspruchsvolles Programm ausgearbeitet, das seinen Beginn mit der Polka „Freunde fürs Leben“ von Mathias Rauch nahm.

Vom Leistungsspektrum der Pusterwalder Musiker braucht man nicht überrascht zu sein. Wer Teilnehmer der letzten Konzertwertungsspiele war, weiß, welche künstlerische Steigerung der Klangkörper in den vergangenen Jahren genommen hat. Das machte auch das dargebotene Programm deutlich, das in seinem ersten Konzertteil neben leichter Musiklektüre auch anspruchsvolle Nummern enthielt, wie beispielsweise die Ouvertüre zur Operette „Das Veilchenmädel“ aus der Feder des einstmaligen Hofkapellmeisters Josef Hellmesberger. Richtig Stimmung kam ins Publikum bei der Darbietung des Marsches „Gruß vom Stubaital“ oder der schmissigen „Regimentsparade“ des böhmischen Komponisten Antonin Zvacek.
„Wir wollen die Pusterwalder nicht nur von unserem Können überzeugen, sondern auch einen gehaltvollen Abend bieten“, betonte Musiker-Obmann Johann Peinhaupt, der im vollbesetzten Saal unter den Gästen auch Bürgermeister Julius Koini an der Spitze der Gemeindevertretung, Musiker-Bezirksobmann-Stellvertreter Ernst Leitner sowie Bezirkskapellmeister Herbert Bauer begrüßen konnte. „Swingende Klarinetten“ lautete der Titel eines Stückes im zweiten Teil des Konzertprogrammes, bei dem sich Dominik Gruber, Valentina Gruber und Eva Kressnig als Solisten bewähren konnten. Auch zeitgenössische Musikliteratur kam an diesem Abend nicht zu kurz: Die Stücke „I do it for you“ und „You’ll be in my heart“ riefen beim Publikum begeisterten Beifall hervor.

Das Konzert bot auch passende Gelegenheit, langjährige Musiker für ihre Leistungen zu bedanken. Maximilian Poier, der 47 Jahre lang die Orchestergemeinschaft als stellvertretender Kapellmeister begleitet hatte, wurde mit der Ernennung zum Ehrenmitglied ausgezeichnet. Heinrich Kogler erhielt die Ehrennadel in Gold, Anneliese Koini das Ehrenzeichen für eine 25-jährige Mitgliedschaft in Silber und Johann Koini für 40 aktive Musikerjahre das Ehrenzeichen in Gold.

Weiters wurden geehrt: Kapellmeister Martin Kressnig mit dem Verdienstkreuz des Steirischen Blaskapellenverbandes in Silber, Jugendleiterin Elisabeth Poier mit der Ehrennadel in Silber, Martin Poier mit dem Ehrenzeichen für eine 15-jährige Zugehörigkeit sowie Hans-Peter Rössl mit dem Ehrenzeichen in Silber. Er gehört dem Musikverein Pusterwald seit 25 Jahren an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.