21.04.2017, 00:00 Uhr

Ein musikalischer Ostergruß

Die Trachtenmusikkapelle Reifling spielte beim traditionellen Osterkonzert auf. Kapellmeister Hans Enzinger (l.) wurde die Ehrennadel in Gold verliehen. (Foto: Waldhuber)

Trachtenmusikkapelle Reifling lud zu ihrem traditionellen Osterkonzert.

JUDENBURG. Obwohl ihre Geburtsstunde erst vor wenigen Jahren geschlagen hatte, spielt die Trachtenmusikkapelle Reifling auf, als würde sie seit Jahrzehnten nichts anderes tun als zu musizieren. Der nach wie vor jüngste Klangkörper im steirischen Blasmusikverband ist mittlerweile zu einer starken Orchestergemeinschaft angewachsen, die bei öffentlichen Auftritten schon mehrmals echt Zähne gezeigt hatte. Dass sie sich auf der Erfolgsstraße befinden, machten die Reiflinger Trachtenmusiker bei ihrem mittlerweile schon traditionellen Osterkonzert deutlich, zu dem am Ostersonntag in den bis auf den letzten Platz gefüllten Oberweger Stadl eingeladen wurde.
Mit Sepp Loibner, dem Chef der Volksmusikabteilung des steirischen ORF, an der Seite, setzten die Reiflinger unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Hans Enzinger ein weiteres kulturelles Highlight. Enzinger hat innerhalb von wenigen Jahren durch intensive Probenarbeit einen homogenen Klangkörper geformt, in dem Jugend und Alter gleichermaßen musikalisch gefordert sind. Als Obmann und Vereinsgründer hatte er 2009 nach erfolgreichem Abschluss der Kapellmeisterprüfung seine Idee umgesetzt – Judenburgs damalige Nachbargemeinde Reifling mit einer eigenen Blaskapelle auszustatten. Im ehemaligen Gemeindechef Karl Feiel hatte er einen starken Mitstreiter gefunden, der seinen Musikern wo immer es erforderlich ist, tatkräftig unter die Arme greift.
Diesmal bot das Programm wieder einen breiten instrumentalen Bogen, der von Märschen geprägt war. Mit dabei als Gäste die „Blechquetscher“ und der „Gruber Zwoagsang“, die mit ihren volkstümlichen Beiträgen die Darbietungen des Abends auf schwungvolle Weise bereicherten.
Dass die Reiflinger zu Recht stolz auf ihren rührigen Kapellmeister sein können, bewies eine hohe Auszeichnung, mit der Musiker-Bezirksobmann Reinhard Bauer in den Oberweger Stadl gekommen war. Er überreichte Hans Enzinger die Ehrennadel in Gold des Blasmusikverbandes, womit eine hohe Wertschätzung verbunden ist: „Solche Kapellmeister sind das Rückgrat des Bezirksverbandes und sichern durch eine ausgezeichnete Jugendarbeit auch den Nachwuchs für die Zukunft“, betonte Bezirks-Chef Bauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.