13.04.2017, 12:34 Uhr

Exklusiv: Adelshochzeit in Murau

Das Brautpaar mit den Trauzeugen. Foto: Wieland

Erbprinz Johannes Schwarzenberg heiratete seine Francesca im Schloss Murau.

MURAU. Fast unbemerkt von der Bevölkerung fand am Samstag im Schloss Murau in kleinem Familienkreis die Eheschließung des Erbprinzen Johannes Schwarzenberg mit der aus Florenz stammenden Drehbuchredakteurin Francesca Riario-Sforza statt. Es war ein gesellschaftliches Großereignis für Murau. Standesbeamtin Andrea Fößl vollzog die Trauung in deutscher und italienischer Sprache, denn die Braut entstammt dem bekannten italienischen Hochadelsgeschlecht der Riario in Ligurien.

Familienkreis

Zu diesem freudigen Anlass waren die engsten Familienangehörigen eingeladen.
Vor dem Schloss wehte wieder einmal die blauweiße Fahne als Zeichen, dass unter anderem auch der Chef des Hauses Schwarzenberg, Karl Johannes Fürst Schwarzenberg, mit Gemahlin anwesend war. Erbprinz Johannes ist Vorsitzender des Familienbeirates der Fürstlich Schwarzenberg'schen Familienstiftung und mit Forstdirektor Michael Sterneck gemeinsamer Geschäftsführer der Schwarzenberg Holding GmbH.

Wohnsitz

Aufgrund seines Aufgabenbereiches ist er sowohl in Murau, wo er seinen Hauptwohnsitz hat, als auch in Wien und in der Tschechischen Republik unterwegs. Seine große Vorliebe ist die Jagd. Erbprinz Johannes (49), Sohn des ehemaligen tschechischen Außenministers Fürst Karl Johannes, war bereits einmal verheiratet. Er ehelichte 2010 in Neuberg an der Mürz Diana Orgovanyi. Das vorzügliche Hochzeitsmahl wurde vom Murauer Catering-Unternehmer und Haubenkoch Gerhard Gugg zubereitet.

Bericht: Wolfgang Wieland

Mehr darüber in der aktuellen Murtaler Zeitung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.