17.07.2017, 10:56 Uhr

Großes Finale der Zeltweger Reitsporttage 2017 - Seitenblicke

Im Hauptbewerb dominierte am Sonntag, 16. Juli 2017 der Vorarlberger Rob Raskin auf "Jijou d' Alme". Er holte sich im Stechen den "Großen Preis der Stadt Zeltweg". Am Foto mit Veranstaltern und Ehrengästen, die ihm zum Sieg gratulierten. Fotos: Pfister

Am Sonntag, 16. Juli 2017, holte sich Rob Raskin auf seinem Pferd "Bijou d' Alme" in Farrach den "Großen Preis der Stadt Zeltweg". Zweiter wurde Christian Juza auf "Mister Z", auf dem dritten Platz landete Alena Gasperl auf "Chacco Bella).

Bei idealen Wetterbedingungen fanden am Sonntag die letzten Bewerbe im Rahmen der Zeltweger Reitsporttage in Farrach statt. Besonders spannend gestaltete sich das Stechen um den "Großen Preis der Stadt Zeltweg". Hier konnte sich der Vorarlberger Rob Raskin vor Christian Juza und Alena Gasperl durchsetzen.
Beste Stimmung herrschte auch im Publikum, das wieder sehr zahlreich zu dieser attraktiven Reitsportveranstaltung pilgerte, vorüber sich Friedl und Max Kaltenegger besonders freuten.
Geehrt und gedankt wurde in diesem Rahmen unter anderem auch der Freiwilligen Feuerwehr Farrach für die großartige Unterstützung.
Die Zeltweger Reitsporttage 2017 sind bereits Geschichte. Veranstalter, Reitsportler und Besucher freuen sich schon auf die nächsten Reitturniere in Farrach.

Berichte von den Zeltweger Reitsporttagen finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.