08.07.2017, 10:51 Uhr

Miss Grand Prix-Wahl 2017: Spannendes Finale im Helenenhof der Burg

Miss Wahl-Veranstalter Robert Neumann und Bürgermeister Manfred Lenger mit dem Missen-Trio Julia Reiner (Miss Grand Prix 2017), Karolini Silva (2. Platz) und Maria Koletnik, die auf dem 3. Platz landete. Fotos: Pfister

Gestern Abend fand im Helenenhof der Burg in Spielberg die Wahl der Miss Grand Prix 2017 statt. Acht Kandidatinnen gaben auf der Bühne ihr Bestes. Die prominent besetzte Jury entschied sich für die 18-jährige Julia Reiner aus St. Marein - Feistritz.

Es war ein spannendes Finale, dem fünf Vorwahlen vorangegangen waren. Jeweils zwei davon sind ins Finale eingezogen. Zwei Mädchen mussten am Finalabend krankheitsbedingt passen. Die restlichen acht Final-Kandidatinnen zeigten sich auf der Bühne von ihrer besten Seite. TV-Moderatorin Sabine Loho stellte die hübschen Mädchen vor, die sich in Tages- und Freizeitmode, in der Abendrobe, im Dirndlkleid und last but not least natürlich auch im Bikini Publikum und Jury präsentierten. Silvia Reisinger (Miss Grand Prix 2016) übergab an diesem Abend das Zepter der regierenden Miss Grand Prix an Julia Reiner aus St. Marein - Feistritz, die damit auch den Hauptpreis, einen VW Up! aus dem Autohaus Winkler, gewann.

Einen Bericht über das Geschehen in der Burg in Spielberg finden Sie auch in der Print-Ausgabe Ihrer Murtaler Zeitung.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.