04.11.2016, 00:00 Uhr

Premiere auf der Murtaler Wiesn

Echte Bierzelt-Stimmung kam vergangene Woche beim ersten Mojito-Oktoberfest im Judenburger Veranstaltungszentrum auf. (Foto: Brunner)

Das Mojito-Oktoberfest in Judenburg war ein voller Erfolg und Besuchergarant.

JUDENBURG. Mojito-Chef Chris Göttfried scheint voller zündender Ideen zu stecken und vergangene Woche setzte er eine davon um - das erste Oktoberfest im Zentrum stand am Programm.
Und auch dieses Event konnte sich wieder einmal sehen lassen. Beginnend mit dem Eröffnungskonzert des Musikvereins Weißkirchen, zeigten durchwegs sehr sympathische Amateur-Models die Neuigkeiten in Sachen Tracht von Gössl Moden.
Natürlich durfte aber auch ein Bieranstich durch Chris Göttfried und Bürgermeister Hannes Dolleschall nicht fehlen.
„Die Blechquetscher“ sorgten unter den Madln im Dirndl und den Buam in Lederhosen für die perfekte Stimmung. Danach konnten die trachtigen Gäste es kaum erwarten, den Hauptakt zu sehen.

„Die Hektar hat“

Als „Die Draufgänger“ angekündigt wurden, hielt die Feierwütigen nichts mehr auf den Bierbänken und alle Besucher sangen beim Hit „Die Hektar hat“ auf den Biertischen stehend mit.
Mit den vier Jungs und einem Mädl aus der Südsteiermark hatte Chris das richtige Händchen bei der Wahl der Band. Die fünf sympathischen Musiker schlugen mit ihrem Hit in der heimischen Musikszene große Wellen. Bis in die frühen Morgenstunden war die Stimmung im Zentrum sensationell und Chris und sein Team hatten alle Hände voll zu tun.
Für den kleinen, aber auch großen Hunger war natürlich auch gesorgt und Ulf Eisenbeitl, Fohnsdorfer Mooswirt, bescherte den hungrigen Nachtschwärmern mit seinen Stelzen und seiner Brettljause so manche Gaumenfreuden.
Wer sich beim Tanzen noch nicht genug ausgepowert hatte, konnte beim „Hau den Lukas“ seine Kräfte unter Beweis stellen ...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.