29.09.2016, 08:45 Uhr

„Der Wind sagt uns, wohin es gehen wird“

Mit dem Segelboot um die Welt. Daniela Bärnthaler und ihr Lebenspartner Christian Schiester wollen wissen, wie sich die Welt ganz weit draußen am Ozean anfühlt. Foto: Sail & Run
Daniela Bärnthaler startet ins Abenteuer ihres Lebens. Sieben Jahre lang wird sie die Welt entdecken.

MURTAL. Zehn Jahre lang hat sie uns Woche für Woche die Geschehnisse der Region nach Hause ins Wohnzimmer geliefert, hat spannende Geschichten recherchiert und tolle Interviews geführt. Jetzt beginnt für Daniela Bärnthaler ein neues, spannendes Kapitel in ihrem Leben.

In sieben Jahren um die Welt

Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Christian Schiester wird Dani ab Oktober für sieben Jahre die Welt bereisen. Die abenteuerliche Reise treten die beiden in Christians Segelboot „El Toro“ an. An‘s Leben an Bord konnte sich die gebürtige Oberwegerin schon herantasten, immerhin schipperten sie und Christian den ganzen Sommer über im Ionischen Meer.
Die Liebe zum Segeln und zu Christian hat Daniela im Jahr 2013 entdeckt, der Wunsch, gemeinsam die Welt zu entdecken, reifte im Laufe der Zeit. „Ich weiß, es ist ein großer und mutiger Schritt, das Gewohnte hinter sich zu lassen, aber ich freue mich auf das Unbekannte und die Zeit, die vor uns liegt“. Ihre journalistischen Fähigkeiten wird Dani auch an Bord der „El Toro“ einsetzen, denn die beiden Abenteurer wollen ihre Erlebnisse natürlich in Buchform festhalten.

Gegen den Wind

Der Startschuss für das große Vorhaben fällt am 1. Oktober im Hafen von Zakynthos. Im Gegensatz zu anderen Weltumseglern, wählen sie allerdings die Ostroute gegen den Wind. Grund hierfür ist vor allem, dass diese Strecke weniger frequentiert ist und so auch die Natur intensiver erlebt werden kann. „Neue Länder, fremde Kulturen - genau das ist es, was wir entdecken wollen“, so Daniela.
Von Griechenland geht es ins rund 1.000 nautische Seemeilen entfernte Suez in Ägypten.
Hier wartet schon die erste Herausforderung, denn gigantische Containerschiffe machen den Suezkanal zu einem wahren Hindernislauf, bei welchem der kleinste Navigationsfehler große Folgen haben kann. Ist dieser gemeistert, gönnt sich das Schiff in Marsa Alam eine Pause.

Gewisse Exklusivität

Für Daniela und Christian geht es dann in die Heimat, um Vorträge zu halten und Buch- und Filmprojekte vorzubereiten. Anfang März stechen sie dann wieder in See und nehmen die 1.500 Seemeilen lange Fahrt in den Oman in Angriff, eine Strecke, die aufgrund vermehrter Piratenübergriffe nicht zu unterschätzen ist. Anfang April werden die Segel Richtung Süden gesetzt, rund 1.200 Seemeilen sind es bis zum nächsten Ziel, dem Urlaubsparadies, den Seychellen. „Das Schiff liefert uns eine gewisse Exklusivität. Wir werden Plätze entdecken, die mit keinem Reisebus, keinem Auto zu sehen sein werden“.
Das Leben an Bord, die Zweisamkeit und mitunter auch die Einsamkeit werden aber auch eine große Herausforderung darstellen. „Meine Familie und meine Freunde werde ich am meisten vermissen. Zum Glück kommen wir in regelmäßigen Abständen heim“, so Daniela.

Info

Daniela Bärnthaler wurde 1980 in Judenburg geboren. Sie war bis Juni 2016 Redakteurin und Moderatorin bei Kanal3. Zu ihren Hobbies zählen das Reisen, die Natur und ihre Familie.
Christian Schiester wurde 1967 in Mautern geboren. Er gilt als einer der besten Extremläufer der Welt und segelt seit rund 15 Jahren. Seine Hobbies: Reisen, Natur, Abenteuer.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.