25.08.2016, 18:22 Uhr

Dichtes Programm bei der Airpower

Die Frecce Tricolori sind die Stars der Airpower. Foto: Bundesheer

Jeweils neun Stunden Flugvorführungen an beiden Tagen.

ZELTWEG. „Die größte Airpower, die es je gab“, geht laut Eigendefinition des Bundesheeres am 2. und 3. September in Zeltweg über die Bühne. Bezogen ist das auf die rund 240 beteiligten Fluggeräte. Die Besucherzahl kann man derzeit noch nicht abschätzen, gerechnet wird aber mit 250.000 bis 300.000 Flugfans an beiden Veranstaltungstagen.

Viele Teilnehmer

Für diesen Ansturm haben sich die Veranstalter ein packendes Programm überlegt. „Wir haben dieses Jahr so viele hochkarätige Teilnehmer, die sich mit Flugvorführungen präsentieren wollen, dass wir nicht alle an beiden Veranstaltungstagen zeigen können. Und das trotz Verlängerung des Flugprogrammes auf neun Stunden“, sagt Major Dietrich Springer, der für das Programm in der Luft verantwortlich zeichnet.

In der Luft

Der exakte Ablauf wurde jetzt vorgestellt. Beide Veranstaltungstage beginnen mit Eurofighter, Flying Bulls und einem Heißluftballon des Landes Steiermark. Ansonsten gibt es freitags und samstags leichte Abweichungen. Die italienische Flugstaffel „Frecce Tricolori“ wird etwa am Freitag gegen 14.30 Uhr zu sehen sein und am Samstag erst nach 16 Uhr. Abgeschlossen wird das Flugprogramm jeweils bis 18 Uhr: Am Freitag mit dem „Team Orlik“, am Samstag mit den „Wings of Storm“.

Am Boden

An beiden Tagen gibt es aber auch am Boden einiges zu sehen und erleben. Im Static Display werden unter anderem etwa (fast) alle Flugzeug- und Hubschraubertypen des Bundesheeres gezeigt. Probesitzen im Eurofighter samt Erinnerungsfoto ist immer möglich. Der ehemalige Schispringer Thomas Morgenstern und die Stars der „Red Bull Aces Exhibition“ stehen für ein Treffen und Autogramme zur Verfügung.

Sicherheit

Sicherheit hat für die Veranstalter der Airpower oberste Priorität. Erstmals wird es heuer deshalb zu „lückenlosen Personen- und Gepäckskontrollen“ im Eingangsbereich kommen. Die Mitnahme eines Lichtbildausweises ist für alle Besucher verpflichtend. In einer Veranstaltungsordnung sind verbotene und erlaubte Gegenstände aufgelistet:

Veranstaltungsordnung
Airpower: Erste Gäste sind da

Programm

Airpower 2016 am 2. und 3. September in Zeltweg.
Einlass jeweils um 7 Uhr, Flugprogramm jeweils von 9 bis 18 Uhr.
Außerdem:
Static Display
Probesitzen im Eurofighter
Militärluftfahrtmuseum
Luftraumüberwachung
Modellbau-Freunde
Meet & Greet
Kinderbereich
Hier geht es zum Tagesablauf
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.