02.06.2017, 15:36 Uhr

Fleißig hämmern für die Vöglein

Lehrerin Angelika Poisel mit ihren Schützlingen. Foto: Verderber

In der NMS Lindenallee wurden Nistkästen für Wipfelwanderweg gebaut.

ST. MARGARETHEN. Unter, zwischen und über den Wipfeln fühlen sich nicht nur die Besucher des Wipfelwanderweges wohl, sondern auch die gefiederten Bewohner. Und genau für diese wollen die Verantwortlichen des Ausflugsziels ein neues Angebot schaffen. Zu diesem Zweck werden entlang des Sonnenweges zehn neue Nistkästen installiert. Mit der Produktion wurden Schüler der Neuen Mittelschule Knittelfeld beauftragt, diese waren vergangene Woche im Endspurt.

Kreativ

Im Werkraum wurde fleißig gehämmert, genagelt, gesägt, geschliffen und lackiert. Bereits diese Woche sollen die fertigen Arbeiten aufgestellt werden. „Das ist unser Beitrag zum Naturschutz“, erklärt Pädagogin Angelika Poisel, die das Projekt mit ihren 20 Schülern der 1a-Klasse gleich fächerübergreifend genutzt hat. Sowohl Biologie als auch Werken und kreatives Gestalten wurde dabei gestreift. „Das ist kein Pfusch am Bau“, stellt ein Schüler gleich klar.

Motiviert

„Die Schüler haben gute Ideen und sind motiviert - sie haben sofort zugesagt, das zu machen“, freut sich Poisel. Mehrere Wochen Arbeitszeit haben die Schüler bereits hinter sich gebracht. Als Belohnung gibt es dann einen Rundgang und ein Mittagessen am Wipfelwanderweg.

Engagiert

In der Rachau freut man sich natürlich über das Engagement der jungen Helfer. Für die fertigen Nistkästen werden Patenschaften für 30 Euro vergeben. Dafür bekommt man eine Urkunde und ein Namensschild. Eine davon ist bereits an die Schüler der NMS Lindenallee vergeben, wie Marketingverantwortliche Manuela Hutter verrät. Beim Besuch in der Rachau können sich die Kinder gleich von einigen Neuigkeiten beim Ausflugsziel überzeugen. In der neuen Saison gibt es etwa weitere Wurf- und Geschicklichkeitsspiele sowie ein Baumtelefon. „Wir haben besten Empfang“, lacht Hutter. Das wird auch die Schüler freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.