06.07.2017, 09:22 Uhr

Formel 1-Konzerte: Falschmeldung kursiert im Netz

Für die Formel 1-Konzerte braucht man ein Ticket. Foto: Red Bull Content Pool

Der Eintritt zu den Konzerten in Spielberg ist nicht für jedermann gratis.

SPIELBERG. Eine Falschmeldung hält derzeit die Veranstalter der Formel 1-Konzerte in Atem. Offenbar hat ein Missverständnis zum Posting in sozialen Medien geführt, dass der Eintritt zum Konzertgelände vor den Toren des Red Bull Ringes sowohl am Freitag als auch am Samstag für alle Besucher gratis sei - das ist schlicht und einfach falsch.

Aufwand

Um Seiler & Speer, die EAV oder Passenger live miterleben zu können, muss man auf jeden Fall ein gültiges Formel 1-Ticket besitzen. Das Projekt Spielberg hat in den Vorjahren stets Gratis-Konzertbänder im Murtal verteilen lassen. Diese Aktion gibt es heuer nicht mehr. Auch ein neues Online-Registriersystem ist schließlich nicht zustande gekommen. Der Aufwand dafür wäre wohl zu groß gewesen. Die Falschmeldung über den angeblichen Gratis-Eintritt verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Netz und bringt die Veranstalter in Bedrängnis.

Eintritt

Wie kommt man nun wirklich in den Genuss der Konzerte? "Mit einem Freitag-Ticket kommt man am Freitag rein, mit einem Samstag-Ticket am Samstag und mit einem Wochenend-Ticket darf man an beiden Tagen zu den Konzerten", erklären die Veranstalter. An der Tageskasse kann man direkt am Ring noch Tickets kaufen. Am Donnerstag ab 10.30 Uhr, an den übrigen Tagen ab 8 Uhr.

Keine Gratisbänder für Murtaler

Info

Formel 1-Konzerte am Red Bull Ring.
Freitag, 7. Juli mit Lemo, EAV, Opus, Seiler & Speer
Samstag, 8. Juli mit Roosevelt, Madcon und Passenger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.