13.09.2014, 18:03 Uhr

Gelebtes Brauchtum – oder die MACHT der Tracht

Mit Dirndlkleid und Trochtngwaund,
sou lafn d’Leit heit umanaund:
die Madln trogn a Kleid mit Blusn,
do siacht ma a oa Stück vom Busn!
Da Kittl schwingt ba jedem Schritt
und’s gaunze Dirndl wockelt mit!
Deswegn is die Trocht beliebt,
wals do souvül zan segn gibt!

Dazu des männliche Geschlecht:
is a gekleidet stilgerecht
mit ana Lederhosn, greanen Stutzen
se tuans zan Wadlzagn gern benutzen!
Denn schließlich frogt si jedes Madl:
Hot er denn a no fesche Wadl?
Dazu die Haferlschuach, an Huat,
der tuat ban Regn sicha guat!

Sou gengans heite umanand
In eahnan feschen Steirergwaund:
des is gelebte Volkskultur
amol im Joahr, daun is a Ruah!

Goa vüle ibatreibn dabei
mit da gaunzn Aufsteirerei:
de Glitzerdirndln sullt ma lossn,
net jedem passt die Lederhosen!

Und maunche hobn nur ans im Sinn:
„do geh i hin, denn des is IN!“
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
19.825
Anton Bacher aus Simmering | 13.09.2014 | 19:05   Melden
5.220
Gabriele Backfried aus Simmering | 13.09.2014 | 19:07   Melden
2.150
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 14.09.2014 | 12:40   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.