25.09.2014, 08:27 Uhr

Mit heißen Events in den Herbst

Das Kulturprogramm verspricht vielseitige Veranstaltungen in den nächsten Monaten. Foto: Leitner

In den kühlen Monaten geht es in Judenburg veranstaltungstechnisch heiß her.

Nach den erfolgreichen Events des Judenburger Sommers trumpft die Gemeinde mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm für Herbst und Winter auf.
„Wir wollen den Leuten eine gewisse Kultur bieten. Und damit sind keine Massenevents gemeint“, so die Kulturreferentin der Stadt, LAbg. Gabi Kolar. Judenburg sei steiermarkweit für die breite Palette an Events bekannt - und dieser Ruf soll natürlich aufrechterhalten werden. Aus diesem Grund startet die Gemeinde mit namhaften Künstlern durch: Am Programm steht unter anderem die beliebte „Ermi Oma“ mit dem Kabarett „Mein Testament“ (1. Oktober) und die „Science Busters“, die die Physik hinter tierischen Kuriositäten erklären werden (10. Oktober).

Vielseitiges Programm

Ein fixer Meilenstein im Judenburger Kulturprogramm ist das Abenteuer- und Reisediafestival „El mundo“, welches dieses Jahr seine 16. Auflage feiert (24. und 25. Oktober). Gabi Kolar: „Wenn die Kaserngasse verstopft ist und abenteuerlustige Menschen in Judenburg verkehren, wissen wir, es ist ‚El mundo‘-Zeit.“
Doch nicht nur skurrile Events stehen im Herbst an: Auch klassische Künstler werden in Judenburg großgeschrieben. Im Fokus stehen hier die Jeunesse Konzerte von den „Jetlag Allstars“ (28. Oktober), „Quintett Sonett“ (18. November) und „Jütz“ (12. Februar).
Wolfgang Messner, Direktor der Ulrich-von-Liechtenstein Musikschule: „Die Konzerte bieten Klassik wie eh und je, nur mit jungen, aufstrebenden Künstlern.“ Auch die Musikschule selbst wird auf die Bühne gebeten, und zwar beim Weihnachtskonzert am 17. Dezember und beim Jazzkonzert „Listen to the music“ im Gewölbekeller im Februar.

Rockige Highlights

Ein klangvoller Höhepunkt des Veranstaltungsprogramms wird das beliebte Konzert der „Roaring Sixties & Friends“ sein (27. Dezember). Auch für die junge Generation soll einiges geboten werden. So gibt es neben günstigen Eintrittspreisen für Jugendliche zum Beispiel ein rockiges Konzert mit „Thirteen Days“ und den Judenburgern „Simple Target“ im Festsaal (30. Jänner).
Infos zu diesen und allen weiteren Veranstaltungen gibt es auf www.judenburg.at/kultur, Tickets sind im Tourismusbüro, bei Ö-Ticket Verkaufsstellen sowie dem MSM-Büro Knittelfeld erhältlich.

Programm:

„Ermi Oma“, Kabarett, 1.10., Festsaal.
„Science Busters“, 10.10., Festsaal.
„El mundo“, 24./25.10., Festsaal.
„Jetlag Allstars“, 28.10., Festsaal.
„Robin Hood“ - Theater mit Horizont, 5.11., Festsaal.
„Polka Potente“, 14.11.,Festsaal.
„Quintett Sonett“, 18.11., Festsaal.
„Leo Kysela“, 27.11., Gewölbekeller.
„Rupert Huber - Artist in Residence“, 11.12., Planetarium.
„Am Weihnachtsbaum“, mit der U. v. L. Musikschule, 17.12., Festsaal.
Weihnachtssingen, 24.12., Hauptplatz.
„Roaring Sixties“, 27.12., Festsaal.
Neujahrskonzert, 10.01., Festsaal.
„Thirteen days“/“Simple Target“, 30.01., Festsaal.
„Listen to the music“, 11.02., Gewölbekeller.
„Jütz“, 12.02., Festsaal
„Gabriele Köhlmeier“, Kabarett, 26.02., Festsaal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.