14.08.2016, 15:43 Uhr

MotoGP kehrt 2017 zurück

Stars: Thomas Morgenstern, Marcel Hirscher, Mark Webber, Andi Goldberger, Matthias Walkner. Foto: GEPA

Erste Bilanz der Einsatzkräfte, Tickets für nächstes Jahr schon verfügbar.

SPIELBERG. Die Rückkehr der Motorrad-Königsklasse nach 19 Jahren ins Murtal war ein voller Erfolg. Rund 100.000 Besucher verfolgten das spannende Finale am Sonntag. Das ganze Wochenende über waren mehr als 215.000 Fans in Spielberg dabei. Sie sahen einen Ducati-Doppelsieg von Andrea Iannone vor Andrea Dovizioso.

Tickets für 2017

Das Rennwochenende ist damit noch immer nicht ganz abgeschlossen: Am Montag bleiben die Moto2- und Moto3-Piloten für einen Testtag im Murtal. Und auch für das nächste Jahr wird bereits geplant. Die MotoGP wird voraussichtlich von 11. bis 13. August 2017 erneut in Spielberg gastieren. Tickets gibt es ab sofort hier

Positive Bilanz

Für die Einsatzkräfte gehen anstrengende Tage zu Ende: Das Rote Kreuz und die Feuerwehr hatten vor allem in den Nächten auf den Campingplätzen alle Hände voll zu tun. Die Polizei zog bereits am Sonntag eine positive Bilanz und lobte die Veranstalter: "Es war von den Organisatoren alles perfekt vorbereitet", sagt Einsatzleiter Günther Perger. Bei dieser Fülle an Besuchern würden einzelne Vorfälle natürlich nicht ausbleiben.

Prominente Gäste

Hausherr Dietrich Mateschitz konnte zur bislang größten Veranstaltung am Red Bull Ring die ehemaligen Formel 1-Piloten Gerhard Berger und Mark Webber begrüßen. Aus dem Motorradlager waren Mick Doohan, Casey Stoner und Heinz Kinigadner dabei. Hubert von Goisern war vor dem Rennen für die Bundeshymne zuständig - er ließ auch die Töchter nicht zu kurz kommen. Volks-Rock´n´Roller Andreas Gabalier blieb diesmal nur die Zuschauerrolle. Gesichtet wurden auch die Wintersportler Marcel Hirscher, Matthias Mayer, Thomas Morgenstern, Andi Goldberger und Hans Knauß.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.