08.01.2018, 09:48 Uhr

Nightline wird immer beliebter

Die Verantwortlichen der Nightline freuen sich über großen Zuspruch. Foto: Nightline

Der Heimbringerdienst der Region hat im Vorjahr die Fahrgastzahlen verdoppelt.

MURTAL. Im Jahr 2015 wurde die Nightline Murtal als günstiger Heimbringerdienst in der Region ins Leben gerufen. Seitdem ist die Beliebtheit des Nachtbusses ständig gestiegen. Im Jahr 2017 haben die Verantwortlichen knapp über 12.700 Fahrgäste gezählt, im Jahr davor waren es noch rund 6.000. Pro Betriebsnacht gingen somit über 200 Gäste an Bord.

Ausweitung

"Das zeigt, dass wir einerseits mit der Ausweitung in die Gemeinde Pölstal und der temporären Anbindung nach Obdach, Weißkirchen und Lobmingtal richtig liegen. Andererseits kooperieren auch immer mehr Vereine mit der Nightline Murtal, sodass das Angebot immer besser abgestimmt wird", freut sich Manuel Kobald vom Betreiberverein. Ursprünglich wurde das Ziel für 2017 mit 10.000 Fahrgästen beziffert.

Ball-Linie

Auch für heuer hoffen die Verantwortlichen auf ähnlich hohe Fahrgastzahlen. Dafür wird die Nightline Murtal auch bei den restlichen Maturabällen des Bezirkes im Einsatz sein. "Die größten Bälle stehen erst bevor", sagt Koordinator Wolfgang Moitzi. Betont wird auch der finanzielle Beitrag der Gemeinden, des Landes Steiermark und die Kooperation mit dem Postbus.

Auf ins Ballvergnügen

Info

Die Nightline Murtal ist ein Heimbringerdienst, der vor allem von Jugendlichen genutzt wird. Die nächsten Einsätze gibt es bei den Maturabällen der Region.
13. Jänner: HAK Judenburg in der Freizeitanlage Zechner.
20. Jänner: HTL Zeltweg in der Freizeitanlage Zechner.
27. Jänner: BG/BRG Judenburg im Veranstaltungszentrum Judenburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.