05.10.2017, 13:00 Uhr

Nigthline wird wieder gefördert

Landesrätin Ursula Lackner schießt Geld zu. (Foto: KK)

Landesrätin Ursula Lackner genehmigt 20.000 Euro Förderung

MURTAL. Schon seit der Einführung der Nightline Murtal im Jahr 2015 ist das Land Steiermark Partner des Nachtbusses im Murtal und unterstützt diesen mit Fördermitteln. Auf Antrag der zuständigen Jugendlandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) beschloss die steirische Landesregierung in ihrer jüngsten Sitzung einen Förderungsbeitrag von 20.000 Euro.

Freude bei Wolfgang Moitzi

Wolfgang Moitzi, Vorsitzender des Vereins Nightline Murtal, zeigt sich erfreut: „Ich möchte mich ganz herzlich bei der zuständigen Jugendlandesrätin bedanken, dass sie dieses Projekt Jahr für Jahr mit einer Förderung unterstützt, damit Jugendliche kostengünstig und sicher wieder heimkommen!“

649 Personen am letzten Samstag mit Nightline unterwegs

So sind allein am letzten Samstag, 30. September, 649 Personen mit der Nightline gefahren und insgesamt haben sich die Fahrgastzahlen im heurigen Jahr mehr als verdoppelt, so dass weit über 10.000 - vorwiegend junge Menschen - den Nachtbus in Anspruch nehmen werden.

Dank von Ursula Lackner

Lackner richtet ihren Dank an die Verantwortlichen aus: “Leistbare Mobilität ist vor allem am Land ein großes Thema und hier noch einmal im Speziellen beim Fortgehen. Es freut mich, dass wir mit der Förderung einen Beitrag leisten können, dass Jugendliche sicher durch die Nacht kommen!“

Mit der Nightline zum Maxlaun

Neben dem Land fördern auch viele Murtaler Gemeinden die Nightline. Moitzi bedankt sich im Namen des gesamten Vorstandes für diese Unterstützung! Eine Ausweitung des wöchentlichen Nightline-Angebots wird es am Samstag, 14. Oktober, geben. „Wie bereits im Vorjahr, werden wir wieder mit mehreren Bussen nach Niederwölz zum Maxlaun fahren. Dieses Zusatzangebot haben sich die Jugendlichen im Rahmen unserer Befragung gewünscht“, so Moitzi.
0