20.11.2016, 13:04 Uhr

Roter Saal in Spielberg: Peter Cornelius & Band

Spielberg: Zeitsprung in Spielberg | Nicht zum ersten Mal aber dafür diesmal mit neuem Programm stand Songwriter Peter Cornelius am vergangenen Freitag im Spielberger Kulturzentrum auf der Bühne. Unter dem Titel "Zeitsprung und Hits" verwandelte sich der Rote Saal zu einer Zeitkapsel, die der 65 jährige durch über vierzig Jahre seines musikalischen Schaffens katapultierte. Eine Reise in die 70er, zu musikalischen Anfängen und ersten großen Erfolgen, wie mit "I leb in ana Wolk'n" oder dem in Cornelius geliebten Stadt Hamburg produzierten Album "Der Kaffee ist fertig" über die ganz großen Erfolge wie "Reif für die Insel" und den vielen bekannten Hits, die man gar nicht alle aufzählen kann, wie zum Beispiel unter anderem "Streicheleinheiten", "Süchtig" oder "Wie a Kugel von an Flipper". Allesamt große Nummern in der deutschsprachigen Musikgeschichte, die Generationen begleitet haben. Cornelius, der sich selbst als absoluten Freigeist empfindet, brachte aber auch neues Material mit nach Spielberg und regte sein restlos begeistertes Publikum im ausverkauften Haus damit durchaus auch zum Nachdenken an und stellte dabei einmal mehr seine unglaubliche Musikalität unter Beweis. Der erfolgreiche österreichische Singer und Songwriter sorgte mit diesem dreistündigen Programm und der musikalischen Reise für ein einzigartiges Konzerterlebnis, das bei Standing Ovations und "Du entschuldige i kenn di", in der von Cornelius als "eine der besten Locations die er kennt" schließlich den Ausklang fand.
Mehr in der nächsten Murtaler Zeitung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.