14.12.2017, 10:35 Uhr

Stadtgemeinde Knittelfeld fördert Spitzensport und Nachwuchs

Die Athletinnen und Athleten die eine Individualförderung erhalten haben, mit den Vertretern der Stadtgemeinde.
Die Stadtgemeinde Knittelfeld fördert jährlich erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, aber auch jene Vereine die besonders viel Jugendarbeit leisten. Die Obfrau des Ausschusses für Sport und Gesundheit, GRin Anica Lassnig (SPÖ)und Sportreferent DI (FH) Harald Bergmann (SPÖ) überreichten insgesamt 13.000 Euro.

Individualförderung für 23 SportlerInnen
2017 kamen 23 Athletinnen und Athleten in den Genuss einer Förderung. Dabei wurden rund 3.000 Euro ausgeschüttet. Gewürdigt wurden damit die Leistungen der heimischen Sportlerinnen und Sportler die an Welt- und Europameisterschaften sowie an zahlreichen internationalen Wettkämpfen teilnahmen. Auch die vielen Erfolge bei Österreichischen Meisterschaften können sich sehen lassen. Nicht nur die etablierten Damen und Herren sorgten für Siege und Medaillenränge, auch der Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern.

Jugendförderung für zwölf Vereine
Für viele Vereine ist die Jugendförderung ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit. Das ist der Stadtgemeinde rund 10.000 Euro wert. Mit dem Geld können Bekleidung, Trainings- und Wettkampfutensilien angeschafft werden. Gemeinderätin Anica Lassnig, würdigte die Erfolge der AthletInnen und bedankte sich bei den Vereinen und Eltern, ohne deren Unterstützung es nicht möglich wäre, Spitzenleistungen zu erbringen. „Die Knittelfelder Sportvereine schaffen die Basis für die Erfolge unserer SportlerInnen, auf die wir stolz sein können“, ergänzt Harald Bergmann.
Fotos: Marietta Wolf, Stadtgemeinde Knittelfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.