04.12.2017, 09:33 Uhr

Update: Brandursache in Judenburg geklärt

Die Feuerwehr war bis in die Abendstunden im Einsatz. Foto: FF Judenburg

Wohnhaus stand in Flammen, Bewohner mussten evakuiert werden.

JUDENBURG. In den Abendstunden des ersten Adventsonntags musste die Stadtfeuerwehr Judenburg zu einem Brand im Ortsteil Strettweg ausrücken. Der Einsatzleiter schildert die Ausgangslage: "Vollbrand einer Wohnung im Erdgeschoss, Übergriff des Brandes auf das Obergeschoss. Viele Personen vor dem Haus, dazu unklare Aussagen über vermisste Personen."

Drehleiter

Noch während der Einsatz begann, wurden die Betriebsfeuerwehr der Stahl Judenburg und die Feuerwehr Fohnsdorf nachalarmiert. Anschließend wurden mehrere Personen aus den oberen Stockwerken des Gebäudes evakuiert. Inzwischen kontrollierten die Einsatzkräfte mit einer Drehleiter, ob sich weitere Personen im Gebäude befinden. Aufgrund der Kälte wurden die Evakuierten im Rüsthaus vom Roten Kreuz versorgt.

Ursache unklar

Eine vierköpfige Familie mit zwei Kleinkindern musste vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden - blieb laut Angaben der Polizei aber unverletzt. Erst nach diversen Nachlöscharbeiten konnten einige Wohnungen wieder freigegeben werden. Für die Bewohner der zerstörten Wohnungen wurden von der Stadt Ersatzunterkünfte zur Verfügung gestellt. Bereits am Montag gab die Polizei die Brandursache bekannt: Demnach war die Abstrahlungswärme eines Kaminofens der Ausgangspunkt. Die Flammen haben dann auf Papierrollen und einen Kasten übergegriffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.