06.11.2016, 17:19 Uhr

Der Doppelweltmeister aus Oberwölz

Jubel bei Fritz Enzinger (2. v. l.) und seinen Piloten - hier beim Rennen in Austin. Foto: Porsche

Fritz Enzinger verteidigte mit Porsche den Weltmeistertitel.

OBERWÖLZ. 24 Rennen, 13 Siege, drei Weltmeistertitel. Das ist die beachtliche Bilanz von Porsche seit der Rückkehr in die FIA-Langstreckenweltmeisterschaft (WEC) im Jahr 2014. Einen großen Anteil daran hat Porsche-Teamchef Fritz Enzinger aus Oberwölz. Er konnte am Sonntag in Shanghai mit seinem Team die Verteidigung des Herstellertitels feiern.

Erfolgstrio

"Dieser große Erfolg war nur durch eine große Teamleistung möglich", sagt Enzinger. Sein Pilotentrio Timo Bernhard, Brendon Hartley und Mark Webber holte in Shanghai den Sieg. Es war der sechste im achten Saisonrennen. Das zweite Fahrertrio Romain Dumas, Neel Jani und Marc Lieb ist im letzten Rennen am 19. November in Bahrain Favorit für den Fahrertitel.

Belohnung

Enzinger: "Mechaniker, Ingenieure und Fahrer sowie viele weitere Menschen hinter den Kulissen haben hart dafür gekämpft und wurden jetzt zum zweiten Mal dafür belohnt." Porsche hatte bereits im Vorjahr beide Weltmeistertitel gewonnen. Der Oberwölzer kann sich somit Doppelweltmeister nennen.

Mehr über Fritz Enzinger
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.